Hauptmenü öffnen
Lage des Kreises Gongbo'gyamda (rosa) im Regierungsbezirk Nyingchi (gelb)
Dragsum-See (Dragsum Tsho)
Milha-Pass (Mila Shankou)

Gongbo'gyamda (tibetisch: ཀོང་པོ་རྒྱ་མདའ་རྫོང་, Umschrift nach Wylie: kong po rgya mda’ rdzong, auch Kongpo Gyada Dzong, chinesisch 工布江达县, Pinyin Gōngbùjiāngdá Xiàn) ist ein Kreis im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China, der zum Verwaltungsgebiet des Regierungsbezirks Nyingchi gehört. 1999 zählte er 23.818 Einwohner.[1] Der größte See der Region ist der Basong Tso.

Administrative GliederungBearbeiten

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus drei Großgemeinden und sechs Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.)

Siehe auchBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

Koordinaten: 30° 24′ N, 93° 27′ O