Basong Tso

See in der Volksrepublik China

Der Basong Tso (auch Basong Co, Basum Tso, Draksum Tso) ist ein See im Osten des autonomen Gebietes Tibet (VR China).

Basong Tso
Basong Co, Basum Tso, Draksum Tso
Basum Lake 01.jpg
Geographische Lage Kreis Gongbo'gyamda der bezirksfreien Stadt Nyingchi in Tibet (VR China)
Abfluss Nyang Qu
Daten
Koordinaten 30° 1′ N, 93° 57′ OKoordinaten: 30° 1′ N, 93° 57′ O
Basong Tso (Tibet)
Basong Tso
Höhe über Meeresspiegel 3538 m
Fläche 26 km²[1]
Länge 14 km
Breite 2,25 km
Einzugsgebiet 1722 km²[1]

Besonderheiten

abflussreguliert

Der 14 km lange See befindet sich im Kreis Gongbo'gyamda, 55 km nordwestlich der Großgemeinde Nyingchi. Er liegt auf einer Höhe von 3538 m und bedeckt eine Fläche von 26 km². Der See ist umgeben von bis zu 6000 m hohen Bergen. Der See erstreckt sich in Ost-West-Richtung und besitzt eine maximale Breite von 2,25 km. Am nordöstlichen Ende mündet sein wichtigster Zufluss in den See. Dieser wird von den Gletschern im Norden und Nordosten gespeist. Am westlichen Seeende, am Abfluss, befindet sich ein Staudamm. Der Basong Tso liegt an einem Zufluss des Nyang Qu, einem linken Nebenfluss des Yarlung Tsangpo. Das Einzugsgebiet des Basong Tso umfasst 1722 km².

Am westlichen Südufer des Basong Tso befindet sich eine kleine Insel, auf welcher das Tsodzong-Kloster aus dem 17. Jahrhundert liegt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Basong Tso – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b V. H. Phan, R. C. Lindenbergh, M. Menenti: Geometric Dependency of Tibetan lakes on glacial runoff (PDF (2,2 MB)) Hydrol. Earth Syst. Sci. 17, 4061–4077, 2013.