Giacomo Antonio Cortusi

italienischer Botaniker

Giacomo Antonio Cortusi auch Giacomo Antonio Cortuso oder Jacobus Antonius Cortusus (* 1513 in Padua; † 21. Juni 1603 ebenda) war ein italienischer Botaniker.

LebenBearbeiten

Mit einer Verordnung des Dogen Pasquale Cicogna vom 10. November 1590 wurde Giacomo Antonio Cortusi zum Leiter des 1545 gegründeten Botanischen Gartens in Padua, dem ältesten Botanischen Garten der Welt, ernannt. Er tritt damit die Nachfolge des verstorbenen Melchior Wieland (Guilandinus) an.

Ein Porträt von ihm befindet sich in Castore Durantes Herbario novo von 1585.

EhrentaxonBearbeiten

Charles Plumier benannte ihm zu Ehren eine Gattung Cortusa.[1] Carl von Linné übernahm später diese Gattung nicht, sondern stellte sie zur Gattung Thalia der Pflanzenfamilie der Pfeilwurzgewächse (Marantaceae).[2][3]

Linné benannte nach ihm die Gattung Cortusa[4] der Pflanzenfamilie der Primelgewächse (Primulaceae). Möglicherweise ist auch Pietro Andrea Mattioli Urheber dieses Namens.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • L’horto dei simplici di Padova. Venedig 1591. [– Die Autorschaft ist nicht gesichert.]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Charles Plumier: Nova Plantarum Americanarum Genera. Leiden 1703, S. 26.
  2. Carl von Linné: Critica Botanica. Leiden 1737, S. 94.
  3. Carl von Linné: Genera Plantarum. Leiden 1742, S. 522.
  4. Carl von Linné: Genera Plantarum. Leiden 1742, S. 63.

WeblinksBearbeiten

  • Werke bei worldcatlibraries.org