Gia Coppola

US-amerikanische Filmregisseurin und Drehbuchautorin

Gia Coppola, eigentlich Gian-Carla Coppola,[1] (* 1987 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Filmregisseurin und Drehbuchautorin.

Gia Coppola (2016)

LebenBearbeiten

Gia Coppola wurde als Tochter von Gian-Carlo Coppola und Jacqui De La Fontaine geboren. Ihr Vater kam während der Schwangerschaft ihrer Mutter bei einem Bootsunfall ums Leben.[1][2] Sie wuchs in Los Angeles auf, wo sie das Center for Early Education und die Archer School for Girls besuchte. Am Bard College im Bundesstaat New York studierte sie Fotografie. Nach Abschluss des Studiums kehrte sie nach Los Angeles zurück.[1]

2013 gab sie mit dem Film Palo Alto, zu dem sie auch das Drehbuch schrieb, ihr Langspielfilmdebüt. Der Film basiert auf der gleichnamigen Sammlung von Kurzgeschichten des Schauspielers und Autors James Franco, der neben Emma Roberts auch eine Hauptrolle übernahm. Der Film lief 2013 am Telluride Film Festival, am Toronto International Film Festival und bei den 70. Internationalen Filmfestspielen von Venedig in der Sektion Orizzonti.[1]

Ihr zweiter Langspielfilm Mainstream mit Andrew Garfield, Maya Hawke und Jason Schwartzman wurde 2020 zu den 77. Internationalen Filmfestspielen von Venedig in die Sektion Orizzonti eingeladen.[3][4][5]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 2010: Non Plus One (Kurzfilm)
  • 2012: Casino Moon (Kurzfilm)
  • 2013: Palo Alto (Regie und Drehbuch)
  • 2014: Blood Orange: You're Not Good Enough (Kurzfilm)
  • 2015: Strange Love (Kurzfilm)
  • 2015: Carly Rae Jepsen: Your Type (Kurzfilm)
  • 2017: Carly Rae Jepsen: Cut to the Feeling (Kurzfilm)
  • 2018: Love Advent (Fernsehserie, eine Episode)
  • 2020: Mainstream (Regie, Drehbuch und Produktion)

WeblinksBearbeiten

Commons: Gia Coppola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Cara Buckley: With ‘Palo Alto,’ Another Coppola, Another Show. In: nytimes.com. 1. Mai 2014, abgerufen am 28. Juli 2020 (englisch).
  2. Mike Fleming Jr: O’Neal Fined $200 in Death of Friend on Boat. In: deadline.com. 14. Mai 2019, abgerufen am 28. Juli 2020 (englisch).
  3. Zack Sharf: Venice Film Festival Announces 2020 Lineup. In: indiewire.com. 28. Juli 2020, abgerufen am 28. Juli 2020 (englisch).
  4. Nancy Tartaglione: Venice Film Festival 2020 Lineup Announced. In: deadline.com. 28. Juli 2020, abgerufen am 28. Juli 2020 (englisch).
  5. Mike Fleming Jr: Johnny Knoxville, Chris Messina, Alexa Demie, Colleen Camp Join Gia Coppola’s ‘Mainstream’. In: deadline.com. 14. Mai 2019, abgerufen am 28. Juli 2020 (englisch).