Gerd Staiger

deutscher Schauspieler und Regisseur

Gerd Staiger (* 30. November 1930; † 19. Juni 2019)[1] war ein deutscher Schauspieler und Regisseur.

LebenBearbeiten

Gerd Staiger war hauptsächlich am Hans Otto Theater in Potsdam als Schauspieler und Regisseur engagiert. Weitere Aufgaben hatte er am 1978 neu gegründeten Potsdamer Kabarett Obelisk, bei dem er im Eröffnungsprogramm Regie führte. 1993 wirkte er als Schauspieler in Shakespeares Coriolan bei den Salzburger Festspielen mit. Zahlreich waren seine Rollen in DEFA- und Fernsehfilmen.

Gerd Staiger war mit der Architektin Kerstin Döring verheiratet und wohnte in Schwerin.

FilmografieBearbeiten

Theater (Regie)Bearbeiten

Theater (Darsteller)Bearbeiten

HörspieleBearbeiten

  • 1986: Ulrich Waldner: Eine Wohnung unterderhand (Partygast) – Regie: Detlef Kurzweg (Kurzhörspiel aus der Reihe: Waldstraße Nummer 7 – Rundfunk der DDR)
  • 1988: Veit Stiller: Feuerwehrvergügen (Gaststättenleiter) – Regie: Detlef Kurzweg (Kurzhörspiel aus der Reihe: Waldstraße Nummer 7 – Rundfunk der DDR):
  • 1995: Horst Giese: Immer, wenn er Wagner hörte … - Regie: Horst Giese (Hörspiel 3 Teile – DLR)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wir erinnern in Newsletter 5/2019 der DEFA-Stiftung