Hauptmenü öffnen

Georg Schläger

deutscher Volksliedforscher

Georg Schläger (* 27. Juni 1870 in Weida; † 21. März 1921 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Lehrer, Romanist und Volksliedforscher.

LebenBearbeiten

Schläger promovierte an der Universität Jena in Romanistik und publizierte zu Themen älterer französischer Literatur. Er war Lehrer und Schuldirektor in Eschwege, musste seinen Beruf aber wegen eines Gehörleidens aufgeben. Er widmete sich fortan völlig der Volksliedforschung. Als sein Hauptwerk in diesem Bereich gilt der wissenschaftliche Anhang zu Johann Lewalters Deutschem Kinderlied und Kinderspiel (1911). Ab 1917 war er in seinen letzten Lebensjahren Archivar des Deutschen Volksliedarchivs in Freiburg im Breisgau.

Georg Schläger heiratete am 31. Mai 1898 Martha geb. Pohle, mit der er einen Sohn hatte.

WerkeBearbeiten

LiteraturBearbeiten