Hauptmenü öffnen

Gökhan Gümüşsu

türkisch-deutscher Fußballspieler

Gökhan Gümüşsu (* 17. Februar 1989 in Stuttgart-Hedelfingen) ist ein türkisch-deutscher Fußballspieler.

Gökhan Gümüşsu
Gökhan Gümüşsu.jpg
Gümüşsu 2009 im Trikot der Stuttgarter Kickers
Personalia
Geburtstag 17. Februar 1989
Geburtsort Stuttgart-HedelfingenDeutschland
Größe 192 cm
Position Angriff
Junioren
Jahre Station
SKG Max-Eyth-See Stuttgart
VfB Stuttgart
0000–2003 TSV Steinhaldenfeld
2003–2008 Stuttgarter Kickers
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2010 Stuttgarter Kickers II 31 (10)
2008–2010 Stuttgarter Kickers 21 0(0)
2010–2012 TSV 1860 München II 57 (14)
2012–2013 1461 Trabzon 0 0(0)
2013–2014 Altınordu Izmir 25 0(5)
2014 Darıca Gençlerbirliği 14 0(1)
2014 1. FC Heiningen 17 0(6)
2015 Rot-Weiß Oberhausen 11 0(4)
2015 Rot-Weiß Oberhausen II 2 0(2)
2015–2018 Calcio Leinfelden-Echterdingen 66 (17)
2018– SSV Reutlingen 05 19 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. März 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

In der Jugend spielte Gümüşsu für die SKG Max-Eyth-See Stuttgart, den VfB Stuttgart und den TSV Steinhaldenfeld. Im Sommer 2003 wechselte er zu den Junioren der Stuttgarter Kickers. Zur Spielzeit 2007/08 rückte er zu den A-Junioren auf, er bestritt in der U-19-Bundesliga 20 Spiele und schoss fünf Tore. Im Sommer 2008 wurde er in die zweite Mannschaft hochgezogen, für die er bis 2010 31 Mal in der Oberliga zum Einsatz kam und zehn Tore schoss. Zu seinem ersten Einsatz für die erste Mannschaft der Kickers kam er am 13. September 2008, als er beim Drittliga-Heimspiel gegen Aue eingewechselt wurde. Am 16. Mai 2009 kam er zu einem weiteren Kurzeinsatz für erste Mannschaft, deren Abstieg in die Regionalliga zu diesem Zeitpunkt bereits feststand. In der folgenden Spielzeit 2009/10 wurde er 19 Mal eingesetzt, wobei er nur dreimal über die volle Länge spielte, konnte aber keinen Treffer erzielen.

Im Sommer 2010 verließ Gümüşsu die baden-württembergische Landeshauptstadt und ging in die bayerische Landeshauptstadt München. Dort schloss er sich der zweiten Mannschaft des TSV 1860 München an, die ebenfalls in der Regionalliga Süd spielt. In zwei Jahren kam er dort zu 57 Einsätzen, in denen er 14 Tore schoss. Nach Ende der Spielzeit 2011/12 verließ er den TSV 1860 wieder und ging in die Türkei zum Zweitligisten 1461 Trabzon.

Für die Rückrunde der Spielzeit 2012/13 wurde er an den türkischen Viertligisten Altınordu Izmir ausgeliehen. Mit diesem Verein feierte er bereits zwei Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft der TFF 3. Lig und damit den direkten Aufstieg in die TFF 2. Lig. In der Saison 2013/14 wurde Gümüşsu weitere 13 Mal eingesetzt.[1] Im Januar 2014 verließ er Altınordu und wechselte für die Rückrunde zum Viertliga-Club Darıca Gençlerbirliği in die TFF 3. Lig.[1] Im Sommer desselben Jahres kehrte Gümüşsu nach Deutschland in seine baden-württembergische Heimat zurück und schloss sich dem Landesligisten 1. FC Heiningen an. In der Winterpause 2014/15 ging er zum Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen.

ErfolgBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Transfermarkt.de: Gümüssu: „Ich habe meine Ablöse selbst bezahlt“, 17. Januar 2014, abgerufen am 17. April 2014