Hauptmenü öffnen

Friedrich-Wilhelm Deutsch (Generalleutnant)

Friedrich-Wilhelm Deutsch (* 19. Februar 1892 in Berlin; † 2. März 1944 in Valona) war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalleutnant im Zweiten Weltkrieg.

LebenBearbeiten

Vom 15. Juli 1942 bis 15. März 1943 war Friedrich-Wilhelm Deutsch als Nachfolger von Josef Reichert Kommandeur der 711. Infanterie-Division[1] und wurde dann in die Führerreserve versetzt. Anschließend war er vom 1. April 1943 bis zu seinem Autounfall Kommandeur der 297. Infanterie-Division.[2] Am 17. Februar 1944 wurde er bei einem Autounfall schwer verletzt und starb in einem italienischen Krankenhaus am 2. März 1944 an den Verletzungen.[2] Am 1. August 1943 war er zum Generalleutnant befördert worden.[2]

WerkBearbeiten

  • Waffenlehre, kurzgefaßtes Lehr- und Nachschlagebuch der neuzeitlichen Bewaffnung. E. S. Mittler, Berlin, 1935.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Samuel W. Mitcham: German Order of Battle: 291st-999th Infantry divisions, named infantry divisions, and special divisions in World War II. Stackpole Books, 2007, ISBN 978-0-8117-3437-0, S. 193 (google.de [abgerufen am 4. Mai 2019]).
  2. a b c Samuel W. Mitcham: German Order of Battle: 291st-999th Infantry divisions, named infantry divisions, and special divisions in World War II. Stackpole Books, 2007, ISBN 978-0-8117-3437-0, S. 11 (google.de [abgerufen am 4. Mai 2019]).