Hauptmenü öffnen

František Bartoš (Komponist)

tschechischer Komponist

František Bartoš (* 13. Juni 1905 in Brněnec; † 21. Mai 1973 in Prag) war ein tschechischer Komponist.

Er studierte von 1921 bis 1928 am Prager Konservatorium bei Josef Bohuslav Foerster, Karel Boleslav Jirák und Jaroslav Křička. Bis 1931 unterrichtete er hier, danach lebte er als freier Komponist. Bartoš komponierte unter anderem eine Orchestersuite und ein Melodram, Kammermusik, Klavierstücke, Lieder und Bühnenmusik. Daneben veröffentlichte er Publikationen zur Musikgeschichte.

LiteraturBearbeiten

  • František Bartoš: Skladatelé o sobě. In: Rytmus 7, 1941/2, ZDB-ID 1486178-1, 3, S. 29.
  • Josef Bachtík: Padesát let Františka Bartoše. In: Hudební rozhledy 8, 1955, ISSN 0018-6996, S. 538–539.
  • Václav Holzknecht: In memoriam František Bartoš. In: Hudební rozhledy 26, 1973, ISSN 0018-6996, S. 329.
  • Milada Ladmanová: František Bartoš. Svědek čtvrtstoletí. Panton, Prag 1980, (Mit Werkverzeichnis).

WeblinksBearbeiten