François Georges-Picot

französischer Diplomat
F. Georges-Picot

François Georges-Picot (* 21. Dezember 1870 in Paris; † 20. Juni 1951 ebenda) war ein französischer Generalkonsul in Beirut, der während des Ersten Weltkriegs mit dem Briten Sir Mark Sykes das Sykes-Picot-Abkommen unterzeichnete. In diesem Abkommen teilten Großbritannien und Frankreich die arabischen Provinzen des Osmanischen Reichs unter sich in politische Einflusszonen auf.

Picot war Anhänger eines „Syrie intégrale“ unter französischem Mandat, von Alexandretta (İskenderun) zum Sinai und von Mossul bis ans Mittelmeer.

Er wurde später Vertreter der französischen Botschaft in London.

WeblinksBearbeiten