Flughafen Asunción

Flughafen in Paraguay

Der Aeropuerto Internacional Silvio Pettirossi ist der internationale Flughafen der paraguayischen Hauptstadt Asunción. Der Flughafen befindet sich auf der Gemarkung der Nachbarstadt Luque.

Aeropuerto Internacional Silvio Pettirossi
Silvio Pettirossi International Airport.jpg
Aeropuerto Internacional Silvio Pettirossi
Kenndaten
ICAO-Code SGAS
IATA-Code ASU
Koordinaten

25° 14′ 23″ S, 57° 31′ 9″ WKoordinaten: 25° 14′ 23″ S, 57° 31′ 9″ W

Höhe über MSL 89 m  (292 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 9 km nordöstlich von Asuncion
Straße Autopista Silvio Pettirossi (Verlängerung der Avda. Aviadores del Chaco)
Nahverkehr Bus, Taxi, Mietwagen
Basisdaten
Eröffnung 28. Dezember 1937 (Erstflug) bzw. März 1980 (aktuelles Terminalgebäude)[1]
Betreiber DINAC Dirección Nacional de Aeronautica Civil
Terminals 1
Passagiere 733.810 (2010) [2]
Luftfracht 6729 t (2010) [2]
Flug-
bewegungen
36.000 (2010) [2]
Start- und Landebahn
02/20 3353 m × 46 m Asphalt
Einreisekontrolle am Flughafen

Ursprünglich hieß der Flughafen Aeropuerto Internacional de Asunción.[1] Anlässlich der Einweihung eines neuen Terminalgebäudes 1959 wurde der Flughafen in Aeropuerto Internacional Presidente Stroessner umbenannt. Nach dem Sturz des Diktators 1989 erhielt der Flughafen seinen aktuellen Namen nach dem paraguayischen Flugpionier Silvio Pettirossi.

Im südlichen Teil des Flughafens liegt die Militärbasis der paraguayischen Luftstreitkräfte Fuerza Aérea Paraguaya. Ein Teil der 1937 errichteten Start- und Landebahn der Base Aérea de Ñu Guasu ist noch erhalten und wird von der 1ª Brigada Aérea genutzt. Das Transportgeschwader Brigada Aerotransportada nutzt die heutige Start- und Landebahn des Flughafens.

VerkehrsanbindungBearbeiten

Da sich der Flughafen in der Stadt Luque befindet, kann er von der Stadt Asunción über die Hauptflughafen-Straße (Autopista Silvio Pettirossi), die neben dem nahe gelegenen Parque Ñu Guasu verläuft, erreicht werden. Die Linienbusverbindung 30-A verbindet das rund 16 Kilometer entfernte Stadtzentrum von Asunción mit dem Flughafen-Terminal. Bis zur Stadtmitte von Luque sind es fünf Kilometer.

Fluggesellschaften und DirektverbindungenBearbeiten

Vom Flughafen starten Flüge in lateinamerikanische Länder, insbesondere nach Argentinien, Brasilien, Chile, Panama. Dreimal wöchentlich verbindet ein Direktflug von Air Europa Asunción mit Madrid.

ZwischenfälleBearbeiten

Seit 1945 kam es am Flughafen Asunción und in seiner näheren Umgebung zu etlichen Unfällen.[3] Beispiel:

  • Am 16. Juni 1955 wurde eine Lockheed L-049 Constellation der brasilianischen Panair do Brasil (Luftfahrzeugkennzeichen PP-PDJ) 12,9 Kilometer südwestlich des Zielflughafens Asunción ins Gelände geflogen. Ursachen waren eine falsche Einstellung des Höhenmessers und Abweichung vom Anflugverfahren durch falsche Zeitablesung. Ein wesentlicher Faktor war Übermüdung des Kapitäns, der in einem Monat 113 Flugstunden fliegen musste und auf diesem Flug schon 18 Stunden im Dienst war. Bei diesem CFIT (Controlled flight into terrain) wurden 16 der 24 Insassen getötet, sieben Besatzungsmitglieder und 9 Passagiere. Die anderen acht Insassen überlebten den Unfall.[4][5][6]
  • Am 4. Februar 1996 startete eine leere Douglas DC-8-55F der kolumbianischen LAC Líneas Aéreas del Caribe (HK-3979X) vom Flughafen Asunción zu einem Positionierungsflug zum Flughafen Viracopos bei Sao Paulo, um von dort aus einen Frachtflug durchzuführen. Kurz nach dem Abheben wurde die Leistung zweier Triebwerke gedrosselt. Es kam zu einem Strömungsabriss und die Maschine stürzte zwei Kilometer hinter der Startbahn auf ein Spielfeld. Alle drei Besatzungsmitglieder und der einzige Passagier an Bord kamen ums Leben, außerdem wurden 20 Personen am Boden getötet. Es wurde vermutet, dass die Besatzung den Positionierungsflug genutzt hatte, um ein unautorisiertes Pilotentraining durchzuführen.[8]

WeblinksBearbeiten

Commons: Silvio Pettirossi International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Informationsseite der DINAC zur Geschichte des Fliegens in Paraguay (spanisch)
  2. a b c Statistik des Betreibers DINAC (Memento vom 22. Februar 2016 im Internet Archive) (PDF; 655 kB)
  3. Flughafendaten im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 20. September 2019.
  4. ICAO Aircraft Accident Digest No. 7, Circular 50-AN/45, Montreal 1957 (englisch), S. 119–121.
  5. Flugunfalldaten und -bericht L-049 PP-PDJ im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 23. Januar 2022.
  6. Air-Britain Archive: Casualty compendium part 63 (englisch), Dezember 1996, S. 96/116.
  7. Flugunfalldaten und -bericht DH.106 LV-AHP im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 12. März 2021.
  8. Unfallbericht DC-8-55 HK-3979X, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 20. September 2019.