Hauptmenü öffnen

Flockina von Platen

deutsche Schauspielerin

Flockina von Platen (* 14. Mai 1903[1] in Stolp; † 26. November 1984 in Berlin) war eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Nach dem Abschluss des Lyzeums nahm Flockina von Platen Schauspielunterricht bei Ilka Grüning und Lucie Höflich. 1927 gab sie mit dem Stück Theo macht alles ihr Debüt als Theaterschauspielerin an den Berliner Barnowsky-Bühnen, wo sie auch ihr erstes Engagement erhielt. Es folgten Engagements an anderen Berliner Theatern (Tribüne, Volksbühne) sowie zwischen 1927 und 1933 mehrere Südamerika-Tourneen.

Bereits 1919 gab Flockina von Platen in dem Kriminalfilm Der Dolch des Malayen ihr Spielfilmdebüt. Ihre eigentliche Filmkarriere begann jedoch erst zwölf Jahre später mit Hans Steinhoffs Rennfahrer-Kriminalfilm Die Pranke. Sie spielte neben Heinz Rühmann in der Komödie Strich durch die Rechnung, neben Lilian Harvey in Robert Siodmaks Komödie Quick, in Douglas Sirks Romanze Das Hofkonzert, im Historienfilm Der große König sowie in Hans Steinhoffs nationalsozialistischem Propagandafilm Ohm Krüger. 1945 endete ihre insgesamt 26 Jahre und 17 Produktionen umfassende Filmkarriere.

Flockina von Platen war mit Eugen Klöpfer, dem Vizepräsidenten der Reichstheaterkammer und Mitglied des Universum Film (UFA)-Verwaltungsrates, liiert.

FilmografieBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Dieses Geburtsdatum nennt ihre Reichsfilmkammerakte. Das Jahr 1905 hingegen nennen u. a. Piet Hein Honig, Hanns-Georg Rodek: 100001. Die Showbusiness-Enzyklopädie des 20. Jahrhunderts. Showbiz-Data-Verlag, Villingen-Schwenningen 1992, ISBN 3-929009-01-5, S. 1002, und Paul S. Ulrich, Biographisches Verzeichnis für Theater, Tanz und Musik. Fundstellennachweis aus deutschsprachigen Nachschlagewerken und Jahrbüchern. = Biographical index for theatre, dance and music. Band 2: M – Z. 2. Auflage. Berlin-Verlag Spitz, Berlin 1997, ISBN 3-87061-673-3, S. 1435; wohingegen die IMDb 1903 als Jahrgang angibt.

WeblinksBearbeiten