Hauptmenü öffnen

Feras Fayyad (arabisch فراس فياض, DMG Firās Faiyāḍ; * 1984 in Syrien)[1] ist ein syrischer Filmproduzent, Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmeditor.

KarriereBearbeiten

Feras Fayyads studierte in Paris,[1] und startete 2013 eine Karriere im Filmgeschäft, wobei er beim Fernsehdokumentarfilm Windows als Regisseur verantwortlich war und zudem das Drehbuch verfasste. Der Film wurde vom Sender Al Jazeera Media Network ausgestrahlt. Große Bekanntheit erlangte er durch den Dokumentarfilm Die letzten Männer von Aleppo, der das Leben der Gründer der Weißhelme beleuchtet und sich auf der Such- und Rettungseinsätze während des Krieges in Aleppo konzentriert. Für dieses Werk wurde er auf zahlreichen europäischen Filmfestspielen ausgezeichnet. Zudem ist der Film, als erster syrischer Beitrag, bei der Oscarverleihung 2018 für einen Oscar in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ nominiert.[2] Diese Nominierung teilt er sich mit den beiden Produzenten Søren Steen Jespersen und Kareem Abeed, der aufgrund der Executive Order 13780 kein Visum erhielt.[3][4][5]

Während der Aufnahmen zu dem Film wurde Fayyad zwei Mal verhaftet.[1]

2018 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.[6]

AuszeichnungenBearbeiten

FilmografieBearbeiten

  • 2013: Windows (Fernseh-Dokumentarfilm)
  • 2013: Wide Shot-Close Shot (Dokumentarfilm)
  • 2016: Between the Fighter in Syria (Fernsehdokumentation)
  • 2017: One Day in Aleppo (Kurzfilm)
  • 2017: Die letzten Männer von Aleppo (آخر الرجال في حلب, Dokumentarfilm)
  • 2019: The Cave

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c "Die letzten Männer von Aleppo" Wo ist die Welt? 13. März 2017, abgerufen am 27. Februar 2018.
  2. The 90th Academy Awards – 2018. Oscars.org, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  3. 'Last Men in Aleppo' Team Prevented From Attending Oscars. The Hollywood Reporter, 14. Februar 2018, abgerufen am 27. Februar 2018 (englisch).
  4. Film Academy Stands in ‘Solidarity’ With ‘Last Men in Aleppo’ Producer Denied Visa to Attend Oscars. Variety, 20. Februar 2018, abgerufen am 27. Februar 2018 (englisch).
  5. Kareem Abeed: Oscar-nominated Syrian producer denied entry into US to attend Academy Awards. 26. Februar 2018, abgerufen am 27. Februar 2018 (englisch).
  6. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).
  7. Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke wird am 5. Juli in München zum 17. Mal verliehen. Artikel vom 6. Juni 2018, abgerufen am 6. Juni 2018.
  8. ISBJØRNEN 2019 er uddelt! Nordisk Film, 7. November 2019, abgerufen am 8. November 2019 (dänisch).