Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Fast wia im richtigen Leben

deutsche Fernsehserie

Fast wia im richtigen Leben ist eine Fernsehserie in Sketchform von und mit Gerhard Polt, der sich hiermit erstmals einer breiten Öffentlichkeit als scharf beobachtender Humorist präsentierte. Zusammen mit seiner Partnerin Gisela Schneeberger und dem Autor und Regisseur Hanns Christian Müller zeigt Polt in den Episoden die skurrilen Situationen des ganz normalen Alltags.

Seriendaten
Originaltitel Fast wia im richtigen Leben
Produktionsland Deutschland, Bayern
Originalsprache Deutsch, Bairisch
Jahr(e) 1979–1988
Produktions-
unternehmen
Bayerischer Rundfunk
Länge 45 Minuten
Episoden 12
Genre Satire
Idee Gerhard Polt
Hanns Christian Müller
Erstausstrahlung 30. Juni 1979 auf Deutsches Fernsehen
Besetzung
Gerhard Polt
Gisela Schneeberger

Die Erstausstrahlung der vom Bayerischen Rundfunk produzierten Serie fand von 1979 bis 1988 im Deutschen Fernsehen statt. Seither liefen viele Wiederholungen in fast allen dritten Programmen.

In Gastrollen sind unter anderem Ruth Drexel, Helmut Fischer, Otto Grünmandl, Hans Brenner, Karl Obermayr, Jörg Hube, Cleo Kretschmer, Jochen Busse und Hans-Günter Martens, sowie Michael und Christoph Well von der Biermösl Blosn zu sehen.

Die Münchner Abendzeitung sagte schon im Jahr der Erstausstrahlung voraus, „dass man sich künftig den Gerhard Polt ankreuzen müsste im Programm: einen erstklassigen Leutebeobachter, der das bayerisch verzinkte Hochdeutsch wie ein Rasiermesser benutzen kann“ (2. Juli 1979).

1981 bekamen Gerhard Polt, Hanns Christian Müller und Gisela Schneeberger den Adolf-Grimme-Preis mit Bronze für die Serie.

Die zwölf FolgenBearbeiten

1. Folge (30. Juni 1979) 2. Folge (29. November 1979)

Warten auf Rudi Löhlein (mehrteilig) • Im Wirtshaus • Das Idyll • Der internationale Feinschmecker • Vaters Doppelleben • Beim Sauerbraten • Im Finanzamt • Schlusslied: Wann i nimma meng dad

Mensch ärgere dich nicht • Am Zigarettenautomaten (mehrteilig) • Rudi Löhlein (mehrteilig) • Zwei Schutzengel • D'Anni hat g'sagt • Der Profi • Hochzeitssitzordnung • St. Nikolaus 1979 • Mittagspause • Eine Bekehrung • Katastrophen • Ein deutscher Hit: Häuslein fein

3. Folge (29. Januar 1980) 4. Folge (7. Juli 1980)

Gesangsunterricht (mehrteilig) • Zukunftsaussichten • Herbstgespräche • Frau Brezner • Der Stammgast • Herr Tschabobo • Der deutsche Schäferhund • Friedhof • Im Buchladen • Heut haun wir auf die Pauke

Ansager (mehrteilig) • Ein Chanson: Der Schubidu • Die Auskunft: Desirée Beautyfarm • Unterwegs (mehrteilig) • Bunkerführung • Der Lebensretter • Der Großbrand • Das Interview • Am Krankenbett • Schlusslied: PS-Rock

5. Folge (23. Oktober 1980) 6. Folge (6. Juli 1981)

Im Nachtstudio (mehrteilig) • Ausgehvorbereitungen • Die Einkehr • Fertigschmeck (mehrteilig) • Bitte zahlen! • Geburtstagsgrüße • Kulturelles • Internationale Spedition • Schlusslied: Achmed muss nach Hause

Net vui • Hoppihopp Purzelbaum (mehrteilig) • Punk in der Bank • Nach der Oper • Das Terrarium • Beileidsmänner • Das Hotelfrühstück • Beim Titelhändler • Ein Sanierer • Schlusslied: Sanierer-Lied

7. Folge (4. Januar 1982) 8. Folge (25. Oktober 1982)

Die Vertreterschulung (mehrteilig) • Das Feuerwerk • Warten auf Dillinger • Der Empfang • Der neue Mieter • Der angebrochene Abend • Das Mitbringsel • Kindermodenschau

Der Herr Polt • Im Urlaub (mehrteilig) • Das Wertobjekt • Der Auftritt • Die Okkupanten • Der Individualist • Der Grünwald-Spaziergang • Katastrophenalarm • Freitagabendzug • Schlusslied: 's is Wochenend

9. Folge (14. März 1983) 10. Folge (10. Dezember 1984)

Schauspielunterricht (mehrteilig) • Im Urlaubsrestaurant: vom Boden Essen • Der zuständige Mann • Hobbyhausbauer • Eine spontane Geste • Der Heimweg • Der Willi • Generalprobe

Anruf beim Umweltministerium • Der Einsame (mehrteilig) • Der neue Hit • Die Seebestattung • Zoll hat Zukunft • Der Bohemien • Die Nachbestellung • Die Wegbeschreibung

11. Folge (2. Februar 1987) 12. Folge (19. Dezember 1988)http://www.fernsehserien.de/fast-wia-im-richtigen-leben/im-tv

Diese unsere Welt (mehrteilig) • Der Maßanzug • Die Verantwortungsnehmer • Ein Geschäftsbrief • Eine Spendenaktion • Hoagascht Urban

Das Mietseminar (mehrteilig) • Die gute alte Zeit • Der neue 8-Zylinder: Eine Vernissage • Beim Notar • Der Original-Schauplatz • Himmlische Geschäfte • Nacht-Gedanken

LiteraturBearbeiten

  • Hanns Christian Müller & Gerhard Polt: Fast wia im richtigen Leben. Sketche, Monologe, Lieder und Einakter. Brehm, Feldafing 1982, ISBN 3921763754

WeblinksBearbeiten