Farol do Cabo Branco

Leuchtturm in Brasilien

p4

Farol do Cabo Branco
Joao Pessoa Paraiba Farol do Cabo Branco2.jpg
Ort: BrasilienBrasilien Brasilien, João Pessoa
Lage: Paraíba, Brasilien
Geographische Lage: 7° 8′ 56″ S, 34° 47′ 48″ WKoordinaten: 7° 8′ 56″ S, 34° 47′ 48″ W
Feuerträgerhöhe: 18 m
Feuerhöhe: 46 m
Farol do Cabo Branco (Paraíba)
Farol do Cabo Branco
Kennung: Fl.W.10s
Bauzeit: 1972
Betriebszeit: seit 1972
Internationale Ordnungsnummer: G 0190

Der Farol do Cabo Branco, deutsch Leuchtturm Weißes Kap, ist ein Leuchtturm (portugiesisch Farol) der Hauptstadt João Pessoa des brasilianischen Bundesstaats Paraíba.

BeschreibungBearbeiten

 
Leuchtturm und Strand von Ponta do Seixas.

Der Architekt Pedro Abraão Dieb aus Paraíba hatte 1972 eine Ausschreibung zu einem Leuchtturm mit dem Entwurf eines dreieckigen Betonturms gewonnen, an dessen unterer Hälfte drei große dreieckige Flächen symmetrisch abstehen, die die Sisalpflanze, einst wichtig für die Wirtschaft dieses Landesteils, stilisiert darstellen sollen. Am 21. April 1972 wurde der Leuchtturm in der Zeit der Militärdiktatur eingeweiht. Errichtet wurde er auf einer Klippe, die inzwischen von Meereserosion bedroht ist.

Die Kennung besteht aus einem weißen Blitz mit einer Wiederkehr von zehn Sekunden (Fl.W.10s), die Reichweite beträgt 27 Seemeilen. Mehrfach wurde das Leuchtsystem erneuert.

Der Farol do Cabo Branco ist ein beliebter Aussichts- und Touristenpunkt, da sich hier auch einst der östlichste Punkt Amerikas befand, der heute aber Ponta do Seixas zugerechnet wird und früher wiederum nur als Cabo Branco bekannt war.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Cabo Branco Lighthouse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien