Fadenflosser

Familie der Ordnung Barschartige (Perciformes)

Die Fadenflosser (Polynemidae), auch Fingerfische genannt, sind eine Familie der Carangaria. Die ca. 40 Arten in acht Gattungen leben in tropischen und subtropischen Regionen weltweit im flachen küstennahen Meer und im Brackwasser, immer über sandigen und schlammigen Weichböden. Einige Arten wandern auch in Flüsse ein. Fünf Arten leben ausschließlich im Süßwasser.

Fadenflosser
Polydactylus octonemus

Polydactylus octonemus

Systematik
Acanthomorphata
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Carangaria
Ordnung: Carangiformes
Familie: Fadenflosser
Wissenschaftlicher Name
Polynemidae
Rafinesque, 1815

MerkmaleBearbeiten

Ihren Namen haben die Tiere von ihren seltsamen Brustflossen, deren unterer Teil aus drei bis sieben fadenförmigen langen Strahlen besteht (14–15 bei Polynemus multifilis). Die Fadenflosser können mit Sinnesorganen auf diesen Fäden Beute aufspüren, wenn sie sie über den Boden schleifen lassen. Die Rückenflossen, eine hartstrahlige und eine weichstrahlige, sind durch eine Lücke deutlich voneinander getrennt. Die Bauchflossen befinden sich deutlich an der Körperunterseite, sie werden von einem Stachel und fünf verzweigten Flossenstrahlen gestützt. Die Schwanzflosse ist tief gegabelt. Fadenflosser besitzen 24 bis 25 Wirbel, das Maul ist unterständig. Sie werden elf Zentimeter bis zwei Meter lang.

SystematikBearbeiten

Es gibt acht Gattungen und über 40 Arten.

LiteraturBearbeiten

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World, John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Roland J. McKay: Threadfins of the world (Family Polynemidae). An annotated and illustrated catalogue of polynemid species known to date. FAO Species Catalogue for Fishery Purposes. No. 3. FAO Rom 2004. (PDF)

WeblinksBearbeiten

Commons: Fadenflosser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien