Führungsgetriebe

Koppelgetriebe, die Punkte auf Führungsbahnen oder Körper durch vorgegebene Lagen führen

Führungsgetriebe sind neben den Übertragungsgetrieben eine Hauptgruppe der Koppelgetriebe. „Sie führen Punkte auf bestimmten Bahnen (Führungsbahnen) oder Körper durch vorgegebene Lagen.“[1] „Die bewegten Glieder werden nach ihrer Funktion als führende oder geführte Getriebeglieder bezeichnet. ... Die durch Führungsgetriebe realisierten Führungsbahnen sind i.allg. Koppelkurven“,[2] und das geführte Teil ist die Koppel des Getriebes.

Mehrgelenkscharniere (z. B. für Möbel, Kühlschränke, Dachluken usw.) sind Führungsgetriebe und kommen in vielen Variationen zur Anwendung.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Johannes Volmer: Getriebetechnik - Koppelgetriebe, Verlag Technik, Berlin, 1979, Seite 13
  2. Volmer, Seite 36