Hauptmenü öffnen

Eva Paskuy, geb. Baldeweg (* 14. November 1948 in Dresden) ist eine ehemalige deutsche Handballspielerin.

Die 1,70 m große und 66 Kilogramm schwere Eva Paskuy spielte für den SC Empor Rostock.

Mit der DDR-Auswahl gewann sie bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal Silber, wofür sie mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Bronze ausgezeichnet wurde.[1] 1975 wurde sie mit dieser Mannschaft Weltmeisterin, auch bei der Weltmeisterschaft 1973 stand sie im Aufgebot der DDR.

Eva Paskuy ist Kindergärtnerin.[2]

WeblinksBearbeiten

  • Eva Paskuy in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Von der Ehrung für die Olympiamannschaft der DDR. Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen. Vaterländischer Verdienstorden in Bronze. In: Neues Deutschland. 10. September 1976, S. 4, abgerufen am 10. April 2018 (online bei ZEFYS – Zeitungsportal der Staatsbibliothek zu Berlin, kostenfreie Anmeldung erforderlich).
  2. Handballsportliche Jubiläen in M-V. In: Schwerin-News.de. 7. Oktober 2007, abgerufen am 14. April 2018.