Hauptmenü öffnen
Eulenbach
Gräbbach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 27424
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Swist → Erft → Rhein → Nordsee
Quelle Bei Todenfeld
50° 34′ 41″ N, 6° 57′ 13″ O
Quellhöhe 357 m ü. NHN[1]
Mündung Bei Morenhoven in die SwistKoordinaten: 50° 39′ 48″ N, 6° 57′ 24″ O
50° 39′ 48″ N, 6° 57′ 24″ O
Mündungshöhe 146 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied 211 m
Sohlgefälle 17 ‰
Länge 12,3 km[2]
Einzugsgebiet 23,059 km²[2]

Der Eulenbach ist in Kombination mit dem Gräbbach ein 12,3 km langer, orographisch linker Nebenfluss der Swist in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Der Bach fließt vollständig im Rhein-Sieg-Kreis innerhalb von Rheinbach und Swisttal.

GeographieBearbeiten

Der Bach entspringt als Gräbbach am östlichen Ortsrand von Todenfeld in der Voreifel auf einer Höhe von 357 m ü. NHN. Von hier aus fließt er in überwiegend nördlichen Richtungen ab. Am südlichen Ortsrand von Rheinbach mündet linksseitig der ebenfalls in nördliche Richtungen fließende Stiefelsbach. Nach dem Durchfließen der östlichen Ortslage von Rheinbach mündet von rechts der kurze Zufluss des Eulenbachs. Ab hier trägt der Bach den Namen Eulenbach. Anschließend unterquert er die Bundesstraße 266 und die Autobahn 61. Weiter in nördliche Richtungen fließend passiert der Bach Ramershoven. Wenige hundert Meter vor seiner eigenen Mündung nimmt der Eulenbach noch den Hochbach auf. Anschließend mündet der Bach am südlichen Ortsrand von Morenhoven auf 146 m ü. NHN linksseitig in die Swist.

Früher verlief der Eulenbach vor der Mündung noch etwa einen Kilometer weiter parallel westlich zur Swist und mündete erst kurz vor dem Wallbach. Der ursprüngliche Verlauf lässt sich am weitenteils noch vorhandenen Bachbett nachvollziehen. Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie sollen zahlreiche Maßnahmen mit dem Ziel einer naturnäheren Gestaltung und natürlichen Entwicklung ergriffen werden, vor allem im Verlauf nördlich von Rheinbach.[3]

Der Eulenbach hat ein 23,059 km² großes Einzugsgebiet, dass über Swist, Erft und Rhein zur Nordsee entwässert wird. Bei einem Höhenunterschied von 211 m beträgt das mittlere Sohlgefälle 17,2 ‰.

EinzelnachweiseBearbeiten