Hauptmenü öffnen

Ernst Führich

deutscher Jurist und Hochschullehrer

Ernst Führich (* 16. Juli 1948 in Leipheim) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler. Er war von 1986 bis 2013 Professor der Rechtswissenschaften an der Hochschule Kempten mit den Lehrgebieten Wirtschaftsprivatrecht, Arbeits- und Sozialrecht sowie Reiserecht. Führich ist Autor der Kemptener Reisemängeltabelle.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Ernst Führich erlangte im Jahre 1968 die Allgemeine Hochschulreife am mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium in Günzburg. Anschließend absolvierte er als Soldat auf Zeit den zweijährigen Wehrdienst, wobei er als Reserveoffizier ausgebildet wurde.

Führich studierte anschließend von 1970 bis 1975 an der Universität Regensburg und an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg Rechtswissenschaften und legte 1975 das 1. Juristisches Staatsexamen in Bayern mit dem Prädikat gut ab. Von 1975 bis 1978 war Führich Rechtsreferendar im Oberlandesgerichtsbezirk Bamberg. Von 1976 bis 1978 war Führich Doktorand bei Günther Grasmann an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und behandelte in seiner Dissertation Die Einordnung des Arbeitsschutzrechts in das öffentliche oder private Recht und die internationalrechtlichen Folgen dieser Einordnung. 1978 wurde Führich zum Dr. jur. utr. mit summa cum laude promoviert.

Nach Abschluss des 2. Juristischen Staatsexamens im Jahr 1978 war Führich im Bayerischen Justizdienst tätig als Richter (Zivilgericht) am Amtsgericht Kaufbeuren, Zweigstelle Marktoberdorf (1978–1979), dann Richter (Strafgericht) am Landgericht Kempten (1978–1980) und Richter (Zivilgericht) am Amtsgericht Kempten. Von 1980 bis 1986 wurde er als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Kempten eingesetzt. Gleichzeitig war Führich Lehrbeauftragter für Wirtschaftsprivatrecht und Arbeitsrecht an der Fachhochschule Kempten von 1981 bis 1986. Im Jahre 1986 erfolgte die Ernennung zum Professor für Rechtswissenschaften an der Fachhochschule Kempten.

Seit 2013 ist Führich emeritiert, aber weiterhin als Wissenschaftler seines Spezialgebiets tätig.

Wissenschaftliches WerkBearbeiten

Der Forschungsschwerpunkt von Führich ist das Reiserecht mit den Bereichen des Reisevertragsrechts, des Reisevermittlungsrechts, des Reiseversicherungsrechts und des Individualreiserechts. Führich war an der Entwicklung dieses neuen Rechtsgebietes wesentlich beteiligt. So war er mehrmals Sachverständiger im Gesetzgebungsverfahren zur Umsetzung der EG-Pauschalreise-Richtlinie 90/314/EWG in Bonn und Berlin, Gründer und langjähriges Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht (DGfR) und Mitherausgeber der von ihm mitgegründeten Zeitschrift „Reiserecht aktuell (RRa)“. Sein wissenschaftliches Hauptwerk ist das Handbuch Reiserecht. Seine Kemptener Reisemängeltabelle gilt neben der Frankfurter Tabelle als wesentliche Quelle zur Bestimmung der Höhe von Reisepreisminderungen bei Reisemängeln.

Führichs Hauptwerk als Lehrbuch ist Wirtschaftsprivatrecht, welches als Standardbuch zum Privatrecht für Wirtschaftswissenschaftler gilt. Es ist im Jahre 2017 in 13. Auflage im Verlag Vahlen/C.H.Beck München erschienen.

Akademische PositionenBearbeiten

  • Professor für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Europarecht und Reiserecht ab 1986 bis 2013
  • Leiter des CCR Competenz Centrum Reiserecht der Hochschule Kempten – University of Applied Sciences bis 2013
  • Vorsitzender der Prüfungskommission Diplomvorprüfung Fachbereich Betriebswirtschaft ab 1988 bis 2010
  • Lehrbeauftragter für Wirtschaftsprivatrecht und Arbeitsrecht, Fachhochschule Kempten, 1981 bis 1986
  • Gastdozent am Joseph H. Lauder Institute of Management and International Studies, The Wharton School, University of Pennsylvania, Philadelphia, USA
  • Lehrbeauftragter für Reiserecht, Berufsakademie Ravensburg, 1986 bis 2004
  • Lehrbeauftragter für Reiserecht, AKAD Hochschule für Berufstätige, 1997 bis 2009

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

BücherBearbeiten

  • Die Einordnung des Arbeitsschutzrechts in das öffentliche oder private Recht und die internationalrechtlichen Folgen dieser Einordnung. 1978 (Dissertation, Würzburg, 1979).
  • Recht im Gastgewerbe, Tourismus und Betrieb: Gesetzessammlung mit Erläuterungen. Gerber, München 1988, 535 S., ISBN 3-87249-164-4.
  • Arbeitsgesetze in der Hotellerie und Gastronomie. Gerber, München 1991, 251 S., ISBN 3-87249-178-4.
  • Reiserecht: Handbuch des Reisevertrags-, Reiseversicherungs- und Individualreiserechts. Müller, Heidelberg 1990; 7. Auflage: Beck, München 2015, 1716 S., ISBN 978-3-406-66847-0.
  • Wirtschaftsgesetze im Gastgewerbe und Tourismus: Gesetzessammlung mit einführenden Erläuterungen. Gerber, München 1991; 4. Auflage: Wirtschaftsgesetze im Privatrecht und Tourismus. Europa-Lehrmittel, Haan-Gruiten 2000, 486 S., ISBN 3-8085-6394-X.
  • Wirtschaftsprivatrecht: Grundzüge des Zivil-, Handels-, Gesellschafts-, Wettbewerbs- und Verfahrensrechts für Wirtschaftswissenschaftler und Unternehmenspraxis. Vahlen, München 1992; 13. Auflage 2017, 510 S., ISBN 978-3-8006-4782-8.
  • Reisevertragsrecht für Veranstalter. In: Jörn W. Mundt: Reiseveranstaltung : Lehr- und Handbuch. Oldenbourg, München 7. Aufl. 2011, S. 237–299, ISBN 978-3-486-70450-1.
  • Reiserecht von A-Z. Beck/dtv, München 1995; 3. Auflage 2006, 374 S., ISBN 3-406-53672-7 (Beck).
  • Mein Recht bei Pauschalreisen. Beck/dtv, München 1997; 2. Auflage: Mein Recht auf Reisen: Guter Rat bei Urlaubsärger mit Reiseveranstaltern, Fluglinien und Hotels. 2003, 295 S., ISBN 3-406-46731-8 (Beck).
  • Mit Ingrid Werdan: Wirtschaftsprivatrecht in Fällen und Fragen: Übungsfälle und Wiederholungsfragen zur Vertiefung des Wirtschaftsprivatrechts für Studierende der Wirtschaftswissenschaften. Vahlen, München 1998; 7. Auflage 2017, 269 S., ISBN 978-3-8006-5391-1
  • Basiswissen Reiserecht: Grundriss des Reisevertrags- und Individualreiserechts. Vahlen, München 2007; 3. Auflage 2015, 334 S., ISBN 978-3-8006-5012-5.
  • Reiserecht – Guter Rat bei Urlaubsärger: So kommen Sie zu Ihrem Recht. Beck, München 2011, ISBN 978-3-406-61767-6 (mit Kemptener Reisemängeltabelle).

Zeitschriften und SchriftenreihenBearbeiten

  • Schriftenreihe: Praxisbezogenes Arbeitsrecht. Forkel, Wiesbaden, 1989 bis 1995.
  • Schriftenreihe: Aktuelles Reiserecht. Forkel, Wiesbaden, 1989 bis 1995.
  • Herausgeberbeirat der Zeitschrift ReiseRecht aktuell (RRa). Luchterhand, Neuwied, seit 1994.
  • Redakteur der Zeitschrift ReiseRecht aktuell (RRa). Luchterhand, Neuwied, 1994 bis 2006.
  • Mitherausgeber der Schriftenreihe: Schriften zum Reise- und Verkehrsrecht. Nomos, Baden-Baden, 1999 bis 2005

Besprechungen seiner BücherBearbeiten

  • Tonner Klaus, Buchbesprechung von Reiserecht. Handbuch des Reisevertrags-, Reiseversicherungs- und Individualreiserechts. Von Ernst R. Führich. 3., völlig neubearb. Auflage (Recht in der Praxis), Heidelberg, C. F. Müller 1998, in: NJW 1999, 3692.
  • Tempel Otto, Buchbesprechung von Reiserecht. Heidelberg, C. F. Müller 1996, in: NJW 1996, 372.
  • Wukoschitz, Michael, Buchbesprechung von Reiserecht, Verlag C. H. Beck, München, 6. Aufl., Österreichisches Anwaltsblatt 2001/03.
  • Nies Irmtraud, Buchbesprechung von Reiserecht, Verlag C. H. Beck, München, 6. Aufl., Versicherungsrecht 2010, S. 1434.
  • Noll Rainer, Buchbesprechung von Reiserecht, Verlag C. H. Beck, München, 6. Aufl., Reiserecht aktuell (RRa) 2010, S. 246.
  • Hansen Ralf, 2003, in: http://www.jurawelt "Führich, Reiserecht, 4. Aufl.: Das führende Handbuch zum Reiserecht".
  • Warnick Sylvia, 2004, in: http://www.jurawelt Führich, "Wirtschaftsprivatrecht" Privatrecht-Handelsrecht-Gesellschaftsrecht, "Sehr verständliche und hervorragende Einführung für Nichtjuristen zur Vorbereitung auf Prüfungen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge".
  • Werner Geppert, in: Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht, Heft 7 / 2005, zur 7. Auflage Wirtschaftsprivatrecht.
  • Rodegra Kai: Kompaktes und konkurrenzloses Standardwerk zum Tourismusrecht, in: NJW 2011, 1787.
  • Wudy Forian: Auch für Wissenschaftler stellt das Werk Reiserecht einen konkurrenzlosen Gewinn dar, Wudy Florian, Kuselit.
  • Isermann Edgar, Buchbesprechung von Basiswissen Reiserecht, Verlag Vahlen, München, 2. Aufl. 2011, RRa 2012, S. 104.

WeblinksBearbeiten