Epo-Film

Filmproduktionsgesellschaft

Die Epo-Film ist eine österreichische Filmproduktionsgesellschaft. Sie wurde 1954 von Erich Pochlatko in Graz gegründet und hat seit 1995 ihren Firmensitz in Wien. Die Produktion umfasst Spiel- und Dokumentarfilme für Kino und Fernsehen sowie Werbe- und Wirtschaftsfilme. Epo-Film beschäftigt sechs ständige Mitarbeiter. Die Filme werden häufig durch Koproduktionen mit ausländischen Filmgesellschaften finanziert.

GeschichteBearbeiten

1954 in Graz von Erich Pochlatko gegründet, wird 1969 dessen Sohn Dieter Pochlatko, der seit 1967 als Kameramann für die Gesellschaft tätig ist, Teilhaber der Epo-Film. 1978 wird er alleiniger Zeichnungsberechtigter und übernimmt somit die Unternehmensführung. Seit 1990 werden alle Filmproduktionen über den Betrieb in Wien abgewickelt. 1995 wurde der Firmensitz nach Wien verlegt, Graz ist nun eine Zweigstelle. 2002 wurde eine weitere Zweigstelle in Klagenfurt eröffnet.

2016 wurde der Enkel des Firmengründers, Jakob Pochlatko (* 1984), Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter der Epo-Film.[1][2][3]

FilmografieBearbeiten

Folgend eine Auswahl von Kinofilmen, sofern nicht anders angegeben:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mag. Jakob Pochlatko | epo-film. Abgerufen am 1. Juni 2018.
  2. Kurier: epo-film: Familienbetrieb mit Qualitätsanspruch. Artikel vom 20. Dezember 2017, abgerufen am 1. Juni 2018.
  3. Dieter und Jakob Pochlatko – ein gutes Produzententeam. Artikel vom 11. November 2016, abgerufen am 1. Juni 2018.