Eparchie Baalbek-Deir El-Ahmar

Die Eparchie Baalbek-Deir El-Ahmar (lat.: Eparchia Helipolitanus-Rubrimonasteriensis Maronitarum) ist eine im Libanon gelegene Eparchie der maronitischen Kirche mit Sitz in Deir El-Ahmar.

Eparchie Baalbek-Deir El-Ahmar
Basisdaten
Kirche eigenen Rechts Maronitische Kirche
Staat Libanon
Kirchenprovinz Immediat
Diözesanbischof Hanna Rahmé OLM
Emeritierter Diözesanbischof Simon Atallah OAM
Pfarreien 34 (April 2010)
Einwohner 189.600 (1970)
Katholiken 34.000 (April 2010)
Anteil 21,4 %
Diözesanpriester 11 (April 2010)
Ordenspriester 6 (April 2010)
Katholiken je Priester 2000
Ständige Diakone 2 (April 2010)
Ordensbrüder 6 (April 2010)
Ordensschwestern 32 (April 2010)
Ritus Antiochenischer Ritus
Liturgiesprache Syrisch

GeschichteBearbeiten

Die Anwesenheit christlicher Kirchengemeinden in der Stadt Baalbek lassen sich bis in das Jahr 96 zurückverfolgen, nachweislich residierte hier der erste christliche Bischof. Kaiser Konstantin der Große (um 288 – 337) hatte den Bau einer großen Kirche angeordnet, die Ausgrabungsarbeiten begannen 1933. Im Jahre 1671 wurde die maronitische Eparchie Baalbek gegründet, sie ist die älteste maronitische Diözese.

Die Reorganisation der gesamten maronitischen Kirche (Organisation) und ihrer Diözesen im Libanon begann mit der libanesischen Synode von 1736. In den Jahren 1977 und 1990 fanden weitere Umstrukturierungen statt. Seit dem 4. August 1977 gehörte auch Zahlé zum Bistum, schließlich wurde am 9. Juni 1990 die endgültige Diözese „Baalbek-Deir El Ahmar“ gegründet. Zum ersten Bischof wählte die maronitische Synode am 5. August 1990 Erzbischof Philippe Boutros Chebaya.

Das Gebiet des Bistums deckt 27 Prozent der Fläche des Libanon ab, es umfasst die Städte Baalbek und Hermel, es stößt im Osten und Norden an die libanesisch-syrische Grenze, im Westen reicht es an das Hochgebirge und im Süden schließt es sich an die Bistumsgrenzen der 1990 gegründeten Eparchie Zahlé an.

OrdinarienBearbeiten

Bischöfe der Eparchie BaalbekBearbeiten

Bischöfe der Eparchie Baalbek e ZahléBearbeiten

Bischöfe der Eparchie Baalbek-Deir El-AhmarBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten