Hauptmenü öffnen

Ella Gmeiner, verh. Ella Gmeiner-Klein (* 12. November 1874 in Kronstadt, Siebenbürgen; † 24. Dezember 1954 in Stuttgart) war eine deutsche Opernsängerin (Mezzosopran).

LebenBearbeiten

Ihre Schwester war die bekannte Lied-Sängerin Lula Mysz-Gmeiner, ihr Bruder der Bassbariton Rudolf Gmeiner. Sie war Schülerin von Elka Gerster. Ihr Debüt gab sie 1904 am Berliner Nationaltheater. Es folgten Engagements am Weimarer Hoftheater und an der Münchner Hofoper sowie Gastspiele in Wiesbaden, Stuttgart, Köln, Amsterdam, am Royal Opera House Covent Garden in London, Amsterdam und Bukarest.

Ab 1922 widmete sie sich ausschließlich dem Konzert- und Liedgesang. Auch als Musikpädagogin und Gesangslehrerin war sie tätig.

LiteraturBearbeiten

  • Kutsch/Riemens: Gmeiner, Ella, in: Großes Sängerlexikon, S. 9113 (vgl. Sängerlex. Bd. 2, S. 1352) (c) Verlag K.G. Saur

WeblinksBearbeiten