Ein Liebeslied

Film von Jean Genet (1950)

Ein Liebeslied (auch Ein Liebesgesang) ist ein Kurzfilm von Jean Genet aus dem Jahr 1950. Er konnte wegen seiner pornographischen Sequenzen zunächst nicht öffentlich gezeigt werden, und Jean Genet distanzierte sich später von seinem Werk.

Film
Deutscher Titel Ein Liebeslied / Ein Liebesgesang
Originaltitel Un chant d'amour
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1950
Länge 26 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Jean Genet
Drehbuch Jean Genet
Produktion Nikos Papatakis
Musik Gavin Bryars
Kamera Jacques Natteau,
Jean Cocteau
Schnitt Jean Genet
Besetzung
  • Bravo: älterer Gefangener
  • Lucien Sénémaud: jüngerer Gefangener
  • André Reybaz: Wärter
  • Java: nackter Gefangener
  • Coco Le Martiniquais: schwarzer Gefangener
  • Jean Genet: Gefangener in Fantasiesequenz

Das Werk wurde auf dem Wet Dream Film Festival 1970 in Amsterdam gezeigt und gewann dort den Preis "Blast from the Past".

HandlungBearbeiten

Zwei Häftlinge versuchen, durch ein winziges Loch in der Mauer zwischen ihren Zellen miteinander in Kontakt zu kommen – beobachtet und sanktioniert durch einen eifersüchtigen Gefängniswärter.

WeblinksBearbeiten