Hauptmenü öffnen

Eduard Tschunkur (* 21. Oktober 1874 in Livland[1]; † 1946) war ein deutscher Industriechemiker bei den I. G. Farben in Leverkusen, der sich mit Synthesekautschuk befasste.

Tschunkur besuchte das Polytechnikum in Riga. Er entwickelte mit Walter Bock Styrol-Butadien-Kautschuk (Buna S, 1929 durch Emulsionspolymerisation von Butadien mit Styrol) und mit Erich Konrad (Chemiker) und Helmut Kleiner von den I.G. Farben Nitrilkautschuk (Buna N) (um 1930).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Album Academicum des Polytechnikums Riga von 1912