Hauptmenü öffnen

Eckhard Klieme

deutscher Bildungsforscher

Eckhard Klieme (* 1954) ist ein deutscher Bildungsforscher und Professor für Erziehungswissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF).

LebenBearbeiten

Eckhard Klieme studierte Mathematik (Diplom im Jahr 1978), Psychologie (Diplom im Jahr 1981), Kommunikationsforschung und Pädagogik an der Universität Bonn. Dort promovierte er 1988 in Psychologie und lehrte von 1986 bis 1989 als Lehrbeauftragter am Psychologischen Institut der Universität Bonn. Von 1983 bis 1997 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Test- und Begabungsforschung der Studienstiftung des Deutschen Volkes in Bonn. 1998 bis 2001 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. 2000 habilitierte er in Erziehungswissenschaften an der Freien Universität Berlin und erhielt 2001 einen Ruf als Professor an die Universität Frankfurt am Main. Seit 2001 leitet Eckhard Klieme zudem die Abteilung „Bildungsqualität und Evaluation“ am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung und war von 2004 bis 2008 dessen Direktor.

AuszeichnungenBearbeiten

SchriftenBearbeiten

  • Mathematisches Problemlösen als Testleistung, Dissertation Universität Bonn, in: Europäische Hochschulschriften: Reihe 6, Psychologie, Bd. 285, Lang, Frankfurt am Main/Bern/New York/Paris 1989, ISBN 3-631-40820-X
  • Unterricht und Kompetenzerwerb in Deutsch und Englisch. Zentrale Befunde der Studie Deutsch-Englisch-Schülerleistungen-International (DESI). Frankfurt am Main 2006

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bildungsforschung auf höchstem Niveau: Wissenschaftspreis 2010 für Leibniz-Forscher Eckhard Klieme, in: Informationsdienst Wissenschaft vom 24. November 2010
  2. Forschungspreis der DGfE für Professor Dr. Eckhard Klieme, in: Informationsdienst Wissenschaft vom 12. März 2014