Hauptmenü öffnen
Duvel-Glas und Flasche.

Duvel ist ein obergäriges helles Starkbier aus Belgien.

GeschichteBearbeiten

Albert Moortgat beschloss 1918 zur Feier des Endes des Ersten Weltkrieges ein Victory Ale („Bier des Sieges“) zu brauen. 1923 bezeichnete ein Freund des Braumeisters dieses Bier in Anspielung an den hohen Alkoholgehalt (8,5 %) nen echten Duvel („ein echter Teufel“), womit der Name Duvel geboren war. In der Folge entstanden sowohl in Belgien (Judas, Satan, Lucifer) als auch in Frankreich (Belzébuth, Bière du Démon) Biersorten, die sich ebenfalls dieser Analogie bedienten. Seit 1963 wird Duvel von der Brauerei Moortgat an ihrem neuen Standort in Breendonk, Belgien gebraut. Maredsous und Vedett sind weitere Marken dieser Brauerei. Seit Herbst 2007 wird das Sortiment durch das Duvel Triple Houblon vervollständigt, welches allerdings nur in sehr begrenzter Menge von 165 hl (22.000 Flaschen) verfügbar ist.

Das Sortiment erweitern seit einiger Zeit noch das Duvel Tripel Hop Citra sowie die jüngste Kreation, das Duvel Tripel Hop Cashmere. Ersteres beinhaltet neben den traditionellen Duvel-Hopfensorten noch Citra-, letzteres eine Mischung aus Cascade- und Northern-Brewer-Hopfen.[1] Alle Flaschen haben die sog. Steinieform, umgangssprachlich oft als "Maurerbombe" bezeichnet.

Genossen wird Duvel charakteristischerweise im Goblet, einem sehr flachen und breiten Glas.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beer - Beer Gifts Belgium. Abgerufen am 11. Mai 2019.
  2. Glasses - Beer Gifts Belgium. Abgerufen am 11. Mai 2019.