Hauptmenü öffnen

Dschambulat Chatochow

russischer Rekordhalter, dickstes Kind der Welt

Dschambulat Chatochow (russisch Джамбулат Хатохов, auch Dzhambulat „Dzhambik“ Khatokhov transkribiert; * 24. September 1999 in Terek, Kabardino-Balkarien, Russland) ist gemäß World Record Academy seit 2003 das dickste Kind der Welt.[1]

BiografieBearbeiten

Als Fünfjähriger reiste er zusammen mit seiner Mutter nach Japan, um an der Fernsehsendung Impossible von Fuji Television teilzunehmen. Seine Mutter, Nelja Kabardarkowa, welche dank des Ruhmes ihres Sohnes in Komfort leben kann, betont, dass sie ihm nie leistungssteigernde Medikamente (Anabole Steroide) gab, und sagt, dass sie den Wunsch ihres Sohnes unterstützte, Sumoringer zu werden.[2]

Gemäß Kabardarkowa ist Dschambulats Großvater als Bogatyr bekannt.[3] Als Neunjähriger wog er bereits 146 kg.

Spezialisten sind sich nicht über die Ursache seiner starken Gewichtszunahme einig. 2008 besuchte der britische Arzt Ian Campbell Dzhambulat,[4] welcher einige Tests durchführte und den Jungen untersuchte. Zudem wird er regelmäßig wegen seines Übergewichts getestet.[1]

Diese Tests zeigten, dass Dschambulats Knochen die Größe der Knochen eines 15-jährigen Teenagers hatten. Zudem wurde er auch auf Anabole Steroide getestet; das Resultat war jedoch negativ.

Dschambulats Ausmaße brachten ihm den Spitznamen Sosruko ein, nach einem Helden aus der lokalen Mythologie.

2003 kämpfte er gegen den georgischen Teenager Georgyi Bibilauri, welcher mit fünf Jahren bereits 62 kg wog.

GewichtsentwicklungBearbeiten

 
Gewichtsentwicklung
Alter Gewicht Gewicht eines...[5][1][2]
Geburt 2,9 kg Normal
1 Jahr 12,7 kg 2-jährigen
4 Jahre 55,8 kg 14 ¾-jährigen
6 Jahre 98,4 kg
8 Jahre 132,9 kg
9 Jahre 146,1 kg
12 Jahre 175 kg[6]
190 kg[7]
16 Jahre 226 kg[8]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c http://www.worldrecordacademy.com/human/fattest_child-world_record_set_by_Dzhambik_Khatokhov_90288.htm
  2. a b Oliver Harvey: 23 stone aged nine. In: The Sun. 12. Januar 2011
  3. Nick Paton Walsh: “I like to be big”. In: The Guardian. 26. Mai 2006
  4. Dzhambulat (Jambik) Khatokhov. The World’s Biggest Boy. (Memento des Originals vom 2. November 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mymultiplesclerosis.co.uk 8. Oktober 2013
  5. http://www.ingeborg-brandt.de/VerzeichnisDaten/WT-Jungen%200-18%20Pharmacia.pdf
  6. http://sputnik-georgia.ru/society/20110626/214019074.html
  7. http://pryamoj-efir.ru/pryamoj-efir-27-04-12-malchik-poxudel-na-100-kg/
  8. https://lenta.ru/articles/2016/03/23/tolstie/