Hauptmenü öffnen

Dritte Liga (Volleyball, Männer)

Dritte Volleyball-Liga in Deutschland

Die Dritte Liga (Volleyball) der Männer ist seit der Saison 2012/13 die dritthöchste Spielklasse im deutschen Volleyball der Männer. In diesem Wettbewerb wird in vier Ligen gespielt.

Dritte Liga Männer
Deutscher Volleyball-Verband Logo.svg

Aktuelle Saison 2016/17
Sportart Volleyball
Verband Deutscher Volleyball-Verband und Volleyball-Regionalverbände
Mannschaften 4 × 10
2. Volleyball-Bundesliga der Männer
↓ Volleyball-Regionalligen (Männer)

In der Dritten Liga spielen in den vier Staffeln Nord, West, Süd und Ost Mannschaften aus der Bundesrepublik Deutschland in einer Spielrunde mit Hin- und Rückspiel. Die jeweils erstplatzierte Mannschaft (Meister) dieser Staffeln steigt in die 2. Bundesliga auf, die beiden letztplatzierten Mannschaften steigen in die Regionalligen ab. Bei vermehrtem Abstieg aus der 2. Bundesliga in dieselbe Staffel der Dritten Ligen kann es zu einem zusätzlichen Absteiger kommen.

Die Meister der acht Regionalligen steigen in die Dritten Ligen auf. Falls in der Dritten Liga mehr Plätze frei sind oder der Meister der Regionalliga auf den Aufstieg verzichtet, können auch der Zweit- und Drittplatzierte der Regionalliga aufsteigen.

LigabereicheBearbeiten

 
Bereichszusammensetzung der 3. Ligen im Volleyball
  • Nord: Regionalliga Nord und Nordost
  • West: Regionalliga Nordwest und West
  • Süd: Regionalliga Süd und Südwest
  • Ost: Regionalliga Südost und Ost

WeblinksBearbeiten