Hauptmenü öffnen
Dominik Büchele am 1. Juni 2009 während eines Konzertes in Oppenau, Ortenaukreis

Dominik Büchele (* 23. Februar 1991 in Herbolzheim)[1] ist ein deutscher Sänger und Songwriter. Einem größeren Publikum wurde er 2009 durch seine Teilnahme an Deutschland sucht den Superstar bekannt.

WerdegangBearbeiten

Der 1991 geborene Büchele stammt aus dem südbadischen Kappel-Grafenhausen. In seiner Jugend sammelte er Bühnenerfahrung mit der eigenen und damals auf lokaler Ebene aktiven Band Umleitung.

Größere mediale Aufmerksamkeit wurde ihm durch seine Teilnahme an der sechsten Staffel der RTL-Fernsehsendung Deutschland sucht den Superstar teil. Hier schied er am 25. April 2009 in der siebten Mottoshow aus und konnte so den insgesamt vierten Platz erreichen.[2]

Im Anschluss an DSDS arbeitete Büchele mit dem Musikproduzenten Thorsten Brötzmann[3] an seinem im Februar 2010 veröffentlichten Debütalbum Ready, dessen Singleauskopplung Closer to Heaven vorab am 29. Januar 2010 erschien.[4] Bei Konzerten von Ich + Ich[5] und den Puhdys trat er im Vorprogramm auf.[6]

Am 7. Mai 2010 wurde seine zweite Single Brand New Day ausgekoppelt. 2011 folgte die Singleveröffentlichung Hazel Eyes, die sich wie auch Bücheles zweites Album Again in den Charts platzieren konnte. Auf seinem Zweitwerk waren zudem erstmals zwei Eigenkompositionen Bücheles zu finden.[7]

Im Jahr 2012 trat Büchele unter anderem beim Dresdner Stadtfest,[8] dem Waltroper Parkfest[9] und für gemeinnützige Zwecke auf.[10][11]

2012 begann Büchele ein Musikstudium[12] am International Music College in Freiburg mit Schwerpunkt Songwriting und Producing, das er 2016 erfolgreich abschloss.[13]

Auf die Bühne kehrte er 2013 mit Konzerten seiner Band Umleitung[14] und Eigenkompositionen zurück, die zunehmend mediale Beachtung finden.[15][16]

Am 20. Juni 2014 erschien die erste in Eigenregie produzierte Demo-CD Umleitung,[14] die nur Eigenkompositionen enthält. Im November 2014 wurde daraus die erste Single Colours als Download veröffentlicht.[17][18]

2015 gab Büchele mehrere Konzerte in verschiedenen Bundesländern von NRW über Rheinland-Pfalz, das Saarland und Baden-Württemberg bis Bayern, u. a. für <<stadtklang>> in Neuss, beim Musik- und Kulturfestival „Freiburg stimmt ein“, zu einer Kinoeröffnung im Saarland und auf der Kleinkunstbühne Rantastic in Baden-Baden.[19][14] In der Münchner Olympiahalle und der Stuttgarter Porsche-Arena trat er im Rahmen der Internationalen Musikparade sowie im Musiksaal des Stadtcasino Basel auf Einladung der Polizeimusik Basel auf.[20] Ebenfalls 2015 gründete Büchele mit Freunden die Mundart-Pop-Band Rhinwaldsounds[21][22].

Im Jahr 2016 erschien das Debüt-Album Colours von Bücheles Band Umleitung.[23] Der Veröffentlichung schloss sich eine Livetour an.

2017 folgte Büchele zu Fuß dem Pacific Crest Trail von der mexikanischen bis an die kanadische Grenze.[24] Seine Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitete er musikalisch in neuen Songs[25], beginnend mit der Single „Heading North“[26], gefolgt von Bücheles drittem Solo-Album „The Journey“, VÖ[27] und Live-Premiere am 23. Februar 2018[28].

Auftritte bei DSDSBearbeiten

Motto (Datum) Song Originalinterpret Platzierung
Top 15 – Jetzt oder nie (28. Februar 2009) Same Mistake James Blunt 22,22 % (1/15)
Top 10 – Greatest Hits (7. März 2009) Imagine John Lennon 17,28 % (1/10)
Top 9 – Geschlechtertausch (14. März 2009) First Day of My Life Melanie C 22,47 % (1/9)
Top 8 – Party-Hits (21. März 2009) Reality Richard Sanderson 18,11 % (2/8)
Top 7 – Sexy Hits (4. April 2009) Sunday Morning Maroon 5 17,21 % (3/7)
Top 6 – Aktuelle Hits & I love you (11. April 2009) Stark Ich + Ich 18,92 % (3/6)
Wire to Wire Razorlight
Top 5 – Sonne und Regen (18. April 2009) Upside Down Jack Johnson 16,69 % (3/5)
Why Does It Always Rain on Me? Travis
Top 4 – Filmsongs & Unplugged (25. April 2009) Can You Feel the Love Tonight Elton John 18,39 % (4/4)
The Sound of Silence Simon & Garfunkel

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[29] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
2010 Ready
22
(6 Wo.)
30
(7 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2010
2011 Again
36
(2 Wo.)
60
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2011

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[29] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
2010 Closer to Heaven
Ready
27
(9 Wo.)
37
(5 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 29. Januar 2010
Brand New Day
Ready
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 7. Mai 2010
2011 Hazel Eyes
Again
43
(4 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 4. Februar 2011

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dominik Büchele auf MySpace
  2. DSDS 2009: Dominik Büchele ausgeschieden in der 7. Mottoshow. In: Bonosound.de. 26. April 2009, abgerufen am 3. März 2017.
  3. Dominik Büchele Biografie. AME Media GmbH. Archiviert vom Original am 26. Februar 2013. Abgerufen am 28. Februar 2013.
  4. Britta Kuck: Dominik Büchele mit Hitproduzenten im Studio. In: Badische Zeitung, 20. August 2009.
  5. Ich & Ich Open Air auf dem Messegelände in Mainz am Sonntag den 14.06.2009 (Memento vom 17. November 2013 im Internet Archive)
  6. 40 Jahre die Puhdys - ein Abenteuer & Special Guest Dominik Büchele - SAALE Freilichtbühne Landsberg - Landsberg B. Halle (Memento vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive)
  7. http://www.amazon.de/Again-Dominik-B%C3%BCchele/dp/B004GGWUMU/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1294307750&sr=8-4
  8. Pressekonferenz zum 14. Dresdner Stadtfest – Organisatoren geben Details zum Programm bekannt. City of Dresden. Archiviert vom Original am 19. Februar 2013. Abgerufen am 28. Februar 2013.
  9. Buntes Programm – Buntes Plakat. westline, archiviert vom Original am 5. Oktober 2013; abgerufen am 28. Februar 2013.
  10. Erfolgreicher Abschluss des "Kinder Incentive Day Schwarzwald" auf dem Feldberger Hof. RegioTrends. Abgerufen am 28. Februar 2013.
  11. Erste Zusagen fürs „PFestival“ 2012. In: Pforzheimer Zeitung. 29. Mai 2012, archiviert vom Original am 12. April 2013; abgerufen am 28. Februar 2013.
  12. "Cool, wenn sich Hobby und Job verbinden". In: Badische Zeitung, 19. November 2012. Abgerufen am 28. Februar 2013. 
  13. Dominik Büchele rockt den Lahrer Schlachthof. In: Baden Online, 21. Februar 2018. 
  14. a b c Offizielle Homepage der Band Umleitung. Abgerufen am 27. Februar 2014.
  15. Eine Musik mit traumhaft schönen Harmonien. In: Badische Zeitung, 16. Dezember 2013. Abgerufen am 27. Februar 2014. 
  16. Dominik Büchele spielt im Lahrer Schlachthof. In: mittelbadische-presse.tv, 16. Dezember 2013. Abgerufen am 27. Februar 2014. 
  17. http://www.amazon.de/Colours/dp/B00P72FKP6/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1415996689&sr=8-3&keywords=dominik+büchele
  18. https://itunes.apple.com/de/album/colours/id936523216?i=936523219
  19. Freiburg stimmt ein. Archiviert vom Original am 24. Juni 2015. Abgerufen am 24. August 2015.
  20. Polizeimusik Basel. Archiviert vom Original am 23. Mai 2015. Abgerufen am 24. August 2015.
  21. Offizielle Homepage der Band Rhinwaldsounds. Abgerufen am 12. September 2018.
  22. Rhinwaldsounds in Lahr: Fetzige Dorfhymnen von sehr jungen Nostalgikern. In: Badische Zeitung, 30. März 2017. Abgerufen am 12. September 2018. 
  23. Colours auf Amazon
  24. Etwas, das man ganz sicher nicht vergisst. Abgerufen am 29. Dezember 2017.
  25. Back to the roots. Abgerufen am 29. Dezember 2017.
  26. "Heading North" auf Amazon. Abgerufen am 29. Dezember 2017.
  27. "The Journey" auf Amazon. Abgerufen am 26. Februar 2018.
  28. Musikalisch einen Sprung nach vorne gemacht. Abgerufen am 26. Februar 2018.
  29. a b musicline.de, swisscharts.com, austriancharts.at Chartverfolgung (Longplay)

WeblinksBearbeiten