Diwan

Wikimedia-Begriffsklärungsseite

Diwan (ursprünglich persisch دیوان Divan, DMG divân, auch arabisch ديوان Dīwān, DMG dīwān ‚Sammlung, Versammlung, Amtszimmer‘) steht für:

  • Diwan (Verwaltung), eine Ratsversammlung oder Behörde in der islamischen Kultur
  • Diwan als Textsammlung:
  • Diwan (Polsterbank), ursprünglich (bequemer) Sitz des Beamten, ein Bettsofa ohne Lehne, siehe Sofa
  • Diwan (Mantel), langes Kleidungsstück
  • Diwân (1998) und Diwân 2 (2006), zwei Studioalben des algerischen Sängers Rachid Taha
  • Diwan, bretonischer Verein, siehe Diwan-Schulen
  • diVan, Begleitband des Musikers Gültekin Kaan
  • Diwan, deutscher Experimentalfilm des Regisseurs Werner Nekes aus dem Jahr 1974


Diwan ist der Familienname folgender Personen:

  • Audrey Diwan (* 1980), französische Filmregisseurin, Drehbuchautorin, Journalistin und Verlegerin


Siehe auch:

Wiktionary: Diwan – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen