Diskussion:Schnitzeljagd

Letzter Kommentar: vor 5 Monaten von 78.49.28.223 in Abschnitt Schnitzeljagd?

Räuber und Gendarm mit Schnitzeljagd vereinen Bearbeiten

Also jetzt offiziell: Ich denke, dass beide Spiele im Grundsatz gleich sind. Nur sind es unterschiedliche Spielvarianten.

  1. Es gibt immer Marken (Schnitzel) die im Wald verstreut werden.
  2. Bei der Schnitzeljagd ist das Ziel fix
  3. Bei R&G nicht, d.h. das Ziel wird auf ein Zielgebiet definiert. "Falls man sich nicht findet ..."

Also sollte man diese zwei Artikel vereinen und diese zwei Spieltypen in Varianten ausbauen. Rovanu 13:26, 21. Apr 2006 (CEST)

Leider muss ich dir widersprechen. Beim Räuberspiel steht eher das Verstecken und das anschließende Fangen (Spiel) und Wiederbefreien im Vordergrund. Möglicherweise reden wir aber auch aneinander vorbei, da du ein anderes Spiel aus deiner Erfahrung meinst als ich. Da such ich gleich mal ein paar Seiten, wo sie beschrieben werden. Schnitzeljagd ist ein reines Suchspiel mit Hinweisen. Sind die Partner gefunden, ist das Spiel zu Ende. Gruß --nfu-peng Diskuss 14:41, 21. Apr 2006 (CEST)
Hm, langsam! Beim Räuberspiel gibt es Schnitzel und bei der Schnitzeljagd gibt es Schnitel. Bei den Räubern legen die Räuber die Schnitzel aus. Bei der Schnitzeljagd ein Veranstallter der auch den Schatz versteckt. Lies doch mal genauer!
Ich sehe keinen großen Unterschied bei diesen Aktionen, wie ich schon oben erwähnt habe. Warum machen wir nicht ein paar Variationen draus und bauen das zu einer Seite zusammen. Das ist viel viel logischer, passt zusammen und kann daher auch vereinfacht werden. Es ist nur ein einfaches Spiel. Es ist super gut, dass Du das auch wissenschaftlich versuchst zu untersuchen. Man müsste mit Rentnern reden, Bibliotheken druchgrasen und viel Lesen um hier auf einen endgültigen Punkt zukommen.
84.179.33.121 02:20, 23. Apr 2006 (CEST)
Also, jetzt muss ich dir aber ganz vehement widersprechen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil, würde Nuhr jetzt sagen. Ich zitiere aus dem Text von Räuber und Gendarm:Meistens wird in der Mitte dieses Areals nun ein Gefängnis ausgesucht, an das sich die Räuber von allen Seiten nähern können und auch Möglichkeiten haben dabei unendeckt zu bleiben. Das kommt in KEINER Schnitzeljagd vor !!! Weiter: Nach Spielbeginn haben die Räuber einen zeitlichen Vorsprung, um sich in ALLE Richtungen zu verteilen und zu verstecken. Danach müssen die Gendarmen sie suchen und auch einfangen. Auch das ist sooo nicht in der Schnitzeljagd, außer der Sache mit dem zeitlichen Vorsprung, vorgesehen !!! Weiter :Dies geschieht meistens mit einem simplen Abschlagen. Wenn nun ein Gendarm einen Räuber fängt, so muss er ihn in das Gefängnis bringen. Der Räuber kann allerdings durch einfaches Abschlagen durch einen weiteren freien Räuber wieder befreit werden. Das ist doch ein GANZ anderes Spiel !!! Das Lesen von Schnitzeljagd überlasse ich nun dir selbst, damit du die Unterschiede endlich bemerkst. Verwunderlichen Gruß von --nfu-peng Diskuss 10:55, 23. Apr 2006 (CEST)
Nun gut. Ich werde noch mal lesen. Gib mir etwas Zeit! Rovanu 22:02, 23. Apr 2006 (CEST)

Warum heißt es Schnitzeljagd? Anhand der Schnipsel, die verstreut werden, müsste es doch eigentlich Schnipseljagt heißen. Also entweder ist über die Zeit, von Generation zu Generation, die Schnipseljagt zur Schnitzeljagd geworden (Stille Post). Oder aber es heißt Schnitzeljagd, weil man die "Schnitzel" jagt?!?!? Was nun? Rovanu 16:16, 14. Apr 2006 (CEST)

Hi, ein Blick ins Wörterbuch genügt um zu erfahren, dass mit Schnitzel auch kleine abgeschnittene Papierstückchen gemeint sein können. Mit Schnipsel (berlinerisch : Schnippel) natürlich auch. Deshalb tun sich ja viele so schwer mit dem Deutschen. Lieben Gruß und frohe Ostereier --nfu-peng Diskuss 12:09, 15. Apr 2006 (CEST)


Hm, ich glaube da nicht dran, da es keinen Sinn macht. Die Schnitzel kommen wohl eher daher, dass man Holz genommen hat. D.h. man nennt auch kleine Späne, bzw. Holzstücken -> Schnitzel. Und daher könnte auch der Begriff abgeleitet sein. Man streute Schnitzel (also die kleinen frischen hellen Holzstückchen) im Wald aus. So hebten sich diese Schnitzel vom Waldboden ab und man kann dieser Markierung folgen.
Zudem ist Papier sehr teuer gewesen, um es im Wald sinnlos zu verstreuen. Rovanu 16:52, 17. Apr 2006 (CEST)
Glauben heißt nicht Wissen. Siehe unter Schnitzel, da steht bereits von abgeschnittenen Stückchen. In Knaurs Wörterbuch steht , dass mit Schnitzel meist auch Papierschnitzel, also abgeschnittene Stückchen gemeint sind. Die Schnitzeljagd mit Holzspänen oder Sägemehl kam im Zuge des Wirkens gegen die Umweltverchmutzung. Außerdem , alte Zeitungen fand man immer. In einem Skifilm mit Toni Sailer aus den 50ern wird bereits eine Papierschnitzeljagd durchgeführt. Bei Bedarf suche ich auch den Titel heraus. Ich habe deine seltsame Verschiebung von Räuber und Gendarm rückgängig gemacht. Diese beiden Spiele haben, außer dass sie im Freien stattfinden, NICHTS miteinander zu tun. Bitte frage doch vorher auf den jeweiligen Diskussionsseiten nach, bevor du eine solche Aktion startest. Danke. Lieben Gruß. --nfu-peng Diskuss 10:43, 18. Apr 2006 (CEST)
Du hast Recht, dass Glauben und Wissen zwei verschieden Dinge sind. Des Weiteren muss ich sagen, dass ein Wörterbuch eine Aufzeichnung/Abbildung von Informationen/Wissen sind und nicht immer der Realität entsprechen. D.h. es muss nicht immer korrekt sein.
Was ich mit Glauben meinte ist, dass zu Zeiten als es noch Papiemühlen gab (siehe dazu auch Papier#Erfindung_des_Papiers), der Prozess der Papierherstellung definitiv aufwendig war. Ich rede also von einer Zeit von vor 1700! D.h. Papier war nicht so ein verbreitetes Gut und war nur den Betuchten und Gelehrten zuzuordnen.
Daher komme ich zum Diskussionspunkt: Welche Schnitzel und zum Zweiten wann sie verwendet worden?
Ich bin also der Meinung, dass die Schnitzel, also die Holzstückchen, vor dem Papier, verwendet worden, weil es einfacher für Kinder war, sie zu nutzen. Denn ich denke auch, dass das Spiel (das Spielprinzip) durch Kinder enstanden ist.
Zum Punkt "Verschiebung": Entschuldingung, ohne Taten keine Wirkung, siehe oben. Rovanu 13:26, 21. Apr 2006 (CEST)
Jetzt verstehe ich deinen Einwand. Richtig, Papier war sicher teuer und man hätte früher Späne verwendet. Sicher haben das auch die Adeligen getan, falls es das Spiel so lange gibt (leider keine Quellen gefunden, die gingen lieber auf die richtige Jagd. ) Tja, die Kinder spielten das Spiel sicher nicht, dazu hatten sie gar keine Veranlassung. Sie mussten arbeiten und durften ihre Zeit nicht mit Spiel verbringen. Jedenfalls hat Breughel auf seinem Bild von den Kinderspielen (und da sind sehr viele drauf) keine Szene aus einer Schnitzeljagd gezeigt. Als man dann , wieder wohl zuerst die Erwachsenen , Schnitzeljagd spielte, hat man sicherlich die eher vorhandenen Sägespäne und das Sägemehl verwendet. Als aber Papier sehr leicht zu erwerben war, wechselte man auf dieses um. Letzteres ist eine Vermutung von mir und kann ich nicht belegen, klingt aber logisch. Gruß --nfu-peng Diskuss 14:41, 21. Apr 2006 (CEST)

Verlinkung auf englische Seite "Scavenger Hunt" Bearbeiten

Die Verlinkung mit dem englischen Begriff "Scavenger Hunt" erscheint mir nicht richtig. Bei einer "scavenger hunt" geht es darum bestimmte Objekte zu finden bzw. herbeizuschaffen, d.h. die Objekte zu sammeln sind das Spielziel. Bei der Schnitzeljage hingegen fuehren die Schnitzel/Schnipsel nur zum anderen Team. Das ist ein grundlegender Unterschied!

Danke für den Tipp. Bei Erstellung des Artikels gab es en:Paper Chase (game) noch nicht und Leo gab beide Begriffe als Übersetzung an. Habe es geändert. Gruß --nfu-peng Diskuss 15:00, 6. Aug 2006 (CEST)

Aktuell wird auf en:Treasure hunt (game) verwiesen, wohingegen en:Paper Chase (game) m.E. nach wie vor besser passt. Martin Ziegler (Diskussion) (15:33, 20. Dez. 2015 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)Beantworten

Geocaching? Bearbeiten

Was soll der Verweis auf's Geocaching? Geocaching ist keine Schnitzeljagd, auch wenn man das immer wieder falsch liest.

Ist halt eine elektronische Schnitzeljagd. Ist doch okay. Rovanu 20:53, 29. Aug 2006 (CEST)

Sägemehl und schreiben ? Bearbeiten

Hi. Ich habe reverted, weil die IP dachte, auf die Papierschnipsel würde etwas geschrieben und das könne man bei Sägespänen nicht. Es wird aber gar nix geschrieben. OK ? -- nfu-peng Diskuss 15:12, 8. Mai 2008 (CEST)Beantworten

Umweltverschmutzung? Bearbeiten

Das mit der Umweltverschmutzung durch PAPIERschnipsel kann doch nicht ernst gemeint sein, oder? --91.55.84.5 23:49, 7. Aug. 2008 (CEST)Beantworten

Nun, anscheinend doch. Förster jedenfalls sind stinksauer, wenn man im Wald Papierschnipsel verstreut. Sie bestehen auf Sägemehl. Möglicherweise werden Tiere , die Papier fressen könnten, gefährdet. Da müsste man sich mal schlau machen. Gruß. -- nfu-peng Diskuss 12:40, 9. Aug. 2008 (CEST)Beantworten
Ja, ich kenne das auch nur mit Sägemehl. Dazu bin ich als Bub einfach in eine örtliche Sägerei und konnte diese kostenlos und soviel ich wollte, mitnehmen. Papierschnipsel wären für mich auch Umweltverschmutzung. In meiner Kindheit war das aber kein Thema, da es Papierschnitzel nur sehr begrenzt gab aus Vaters Locher und es für Sägemehl ja ansonsten keine Nachfrage gab. Das hat sich aber möglicherweise geändert. Es gibt nun einen Markt für Sägemehl in Form von gepressten Pellets für den Hausbrand, Papierschipsel gibt es heute signifikant mehr, u.a. durch die vielen Shredder in den Büros.Flk-Brdrf (Diskussion) 12:49, 24. Jan. 2018 (CET)Beantworten

Schnitzeljagd? Bearbeiten

Ich kenne das Spiel nur unter "schnipseljagd". Und wenn wir mal einen Blick in den DUDEN werfen, sagt dieser, dass "Schnitzel" nur österr. für "abgeschnittene Papierstücken" ist... Der erste Satz in der Enzyklopädie müsste also eigentlich lauten: Schnipseljagd (auch Schnitzeljagd von österr. Schnitzel für abgeschnittene Papierstücken) ist ...

Gegenargumente dazu? --Johann242 (Diskussion) 01:53, 1. Jan. 2016 (CET)(nicht signierter Beitrag von Johann242 (Diskussion | Beiträge) 17:53, 27. Dez. 2015 (CET))Beantworten

Tante Kugel fragen: Schnitzeljagd: Ungefähr 475.000 Ergebnisse / Schnipseljagd: Ungefähr 35.800 Ergebnisse --Kita Kitsune (Wer schreibt, der bleibt.) 19:01, 27. Dez. 2015 (CET)Beantworten

Das hilft uns jetzt genau was? Nur weil Google weniger darüber findet wird der DUDEN trotzdem immer noch einen höheren Stellenwert einnehmen als das Internet, oder? --Johann242 (Diskussion) 01:53, 1. Jan. 2016 (CET)Beantworten

Nein. Mehrmals wird in WP:Namenskonvention empfohlen, dass als Richtschnur im Zweifel der "zeitgenössische / übliche deutsche Sprachgebrauch" zu verwenden ist. Welcher das wohl sein könnte, lässt sich durch die Worthäufigkeit in Google sehr gut rausfinden. Aber vielleicht ist Dir ja ein Suchvergleich im Wortschatzlexikon der Uni Leipzig lieber, wie in WP:NK empfohlen? Schnitzeljagd vs. Schnipseljagd. Gerne darfst Du darüber auch ein Wikipedia:MB, eine grundsätzliche Diskussion starten oder auf eine Dritte Meinung warten. Gruss --Kita Kitsune (Wer schreibt, der bleibt.) 02:43, 1. Jan. 2016 (CET)Beantworten

Also zuerst einmal ist dieses "Nein" falsch, da der DUDEN generell einen höheren Stellenwert einnimmt, darum muss man gar nicht diskutieren. Die deutsche Regierung gibt dieses Buch als verbindlich vor, das Internet hingegen nicht, damit wäre das vom Tisch. Dann ist die Wikipedia schlichtweg unkorrekt, denn dann wird die vollständige Korrektheit ausgelassen und hingegen durch sich verbreitene "Sprachübermittlungsfehler" (Was Schnitzlejagd übrigens in Deutschland offiziell ist) ausgewechselt. Vielleicht sollte man darüber einmal nachdenken...--Johann242 (Diskussion) 21:31, 2. Jan. 2016 (CET)Beantworten

Nachdenken ist freilich immer gut. Nachlesen in unserer formidablen Enzyklopädie kann ebenfalls Wissenszugewinn bringen. Da liest man nämlich das: „Mit der Rechtschreibreform von 1996 wurde das sogenannte Dudenmonopol gebrochen. Nicht mehr der Duden ist maßgebend, sondern die amtliche Rechtschreibregelung selbst.” – also nix mit „Die deutsche Regierung gibt dieses Buch als verbindlich vor”. Was die „vollständige Korrektheit" angeht: Nachdenken darüber, daß Sprache lebendig ist und sich wandelt, wäre mal ein Ansatz. Man kanns auch einfacher haben und die Duden-Redaktion fragen: „Wir machen die Sprache nicht, wir bilden sie objektiv ab.” --Henriette (Diskussion) 22:29, 2. Jan. 2016 (CET)Beantworten

Schnitzeljagd rührt doch einfach daher, dass Leute Schnipseljagd hören und Schnitzeljagd verstehen und es dann eben deshalb falsch weiterverbreiten. Die Jagd hat ja was mit Schnipseln zu tun und nichts, aber auch gar nichts mit Schnitzeln... wtf?! Das Lemma sollte geändert werden. (nicht signierter Beitrag von 78.49.28.223 (Diskussion) 19:28, 2. Dez. 2023 (CET))Beantworten

Auch Stadtrallye Bearbeiten

Siehe geschenkideen/stadtrallye und stadtrallye-erwachsene und einmalige-erlebnisse und berliner-stadtrallye. --ESChweiler 18:35, 3. Sep. 2017 (CEST)Beantworten

Sicher kein enzyklopädischer Nachweis. --Eingangskontrolle (Diskussion) 07:28, 4. Sep. 2017 (CEST)Beantworten
Bitte nicht vandalismusmäßig den Satz "Innerhalb einer geschlossenen Ortschaft spricht man auch von einer Stadtrallye." wieder entfernen. Vorher ausdiskutieren. ----ESChweiler 20:34, 4. Sep. 2017 (CEST)Beantworten

Bringe ordentliche Belege, das eine Stadtrallye genau das ist. Im Moment haben ich den Eindruck, das man dich zwingt irgendwo dieses Wort in der Wikipedia unterzubringen. Eine Gepardenforelle II ? Dein Reindrücken ist ohe Diskussion ist der Vandalismus. --Eingangskontrolle (Diskussion) 21:48, 4. Sep. 2017 (CEST)Beantworten