Diskussion:Galloromanische Sprachen

Aktive Diskussionen

Fränkischer Einfluss ?Bearbeiten

Im Kapitel "Entstehung..." Absatz 3 wird behauptet, die Sprache der Franken habe einen "noch grösseren Einfluss (als das Keltische)" auf die Entstehung der Galloromanischen Sprachen (und Nachfolgesprachen) gehabt. Das ist im Artikel nicht belegt und stimmt auch nicht - nur knapp 200 Fränkische Wörter wurden in die Französische Sprache entlehnt !--80.141.191.140 21:54, 26. Nov. 2013 (CET)

In der Regel geht man allerdings von immerhin etwa 700 aus dem Fränkischen in das Galloromanische entlehnten Wortstämmen aus. Mindestens ebenso bedeutsam jedoch ist der große fränkische Einfluss auf die Morphologie, die Struktur der galloromanischen Sprache; ganz kleines Beispiel: 'La grande maison' statt 'la maison grande'. Auch die Aussprache änderte sich unter fränkischem Einfluss, Umlaute wie ö (cœur) und ü (rue), sonst unbekannt in romanischen Sprachen, fanden Eingang in die Lautung. Auch Namen wurden übernommen, Beispiele sollen sein: Gaut(h)ier von Walter, Gérard von Gerhard, Renault von Reinhold, Yvonne von Ivo / germ. Eibe. Hy (Diskussion) 19:51, 21. Jul. 2014 (CEST)

Defekte WeblinksBearbeiten

GiftBot (Diskussion) 21:03, 29. Dez. 2015 (CET)

Französisch in FrankreichBearbeiten

Als blutiger Laie stolpere ich über den Satz "Französisch ist [..] die Nationalsprache Frankreichs und wird auf dem gesamten Staatsgebiet in allen öffentlichen Bereichen von etwa 48 Millionen Sprechern verwendet."

Frankreich hat 67 Millionen Einwohner. Was sprechen dann 19 Millionen Franzosen im öffentlichen Bereich? Regionalsprachen? Dazu steht in Frankreich#Sprachen: Die in Frankreich gesprochenen Regionalsprachen drohen aufgrund interner Wanderungen und der fast ausschließlichen Verwendung des Französischen in den Medien auszusterben. Oder geht es um Einwanderer, die kein französisch können? Das wären dann sehr viele. Oder ist bei den 48 Millionen Langues d’oïl gemeint? --Kurpälzer (Diskussion) 08:29, 17. Mär. 2019 (CET)

Zurück zur Seite „Galloromanische Sprachen“.