Hauptmenü öffnen

Dietrich von Theobald

deutscher Filmproduzent

Dietrich von Theobald (* 11. Januar 1908 in Karlsruhe; † 5. Oktober 1991 in Montgeron, Frankreich) war ein deutscher Filmproduzent.

LebenBearbeiten

Der Sohn eines Vorstandsmitgliedes der UFA absolvierte eine Banklehre und studierte anschließend zwei Jahre lang Jura. Ende der 1920er, Anfang der 1930er Jahre lebte er für Sprachstudien in London und Paris.

Im Kopierwerk Éclair Tirage kam er mit dem französischen Film in Kontakt. Ab 1931 arbeitete er für die UFA, zunächst als Aufnahmeleiter, ab 1937 als Produktionsleiter und ab 1939 als Herstellungsgruppenleiter. Im Zweiten Weltkrieg war er Kriegsteilnehmer.

Erst 1950 konnte er bei der Produktionsgesellschaft Camera-Film GmbH in Hamburg an seine frühere Berufstätigkeit anknüpfen. Seit 1953 war er als Herstellungsleiter bzw. Ausführender Produzent für die Capitol-Film in Berlin tätig.

FilmografieBearbeiten

  • 1935: Les époux célibataires
  • 1935: Mach' mich glücklich
  • 1937: Gasparone
  • 1937: Fanny Elssler
  • 1937: Sieben Ohrfeigen
  • 1937: Menschen ohne Vaterland
  • 1938: Urlaub auf Ehrenwort
  • 1939: Hallo Janine
  • 1939: S.O.S. Sahara
  • 1939: Drei Väter um Anna
  • 1939: Meine Tante, deine Tante
  • 1950: Insel ohne Moral
  • 1952: Klettermaxe
  • 1952: Gift im Zoo
  • 1953: Der träumende Mund

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 7: R – T. Robert Ryan – Lily Tomlin. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 644.

WeblinksBearbeiten