Hauptmenü öffnen

Diethardt Roth (* 24. Juli 1941 in Leslau an der Weichsel) ist ein emeritierter Bischof der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche. Er übte das Bischofsamt von 1997 bis 2006 aus.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Nach Schulbesuch und Studium der evangelischen Theologie in Oberursel, Heidelberg und Göttingen promovierte er bei Martin Doerne im Fach Praktische Theologie an der Georg-August-Universität Göttingen über Ludwig Ihmels als Prediger.

Während seines Studiums in Heidelberg trat Roth 1962 dem Heidelberger Wingolf bei.[1] Am 1. März 1970 empfing er die Ordination zum Amt der Kirche. Von 1969 bis 1996 versah er als Vikar, Pfarrvikar und Pfarrer seinen Dienst in der Evangelisch-Lutherischen Christusgemeinde Melsungen (Hessen).

Übergemeindlich war er seit 1985 Superintendent des Kirchenbezirks Hessen-Nord und von 1991 bis 1996 Propst des Sprengels Süd der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche. Ebenfalls wirkte er sieben Jahre in der Theologischen Kommission, acht Jahre in der Synodalkommission für Recht und Verfassung und sechs Jahre als Obmann der Posaunenarbeit im Sprengel Süd der SELK mit. Einen besonderen Schwerpunkt bildete die Diakonie im In- und Ausland, mit Vorsitz in der diakonischen Einrichtung Gertrudenstift Baunatal (Hessen) und Mitgliedschaft im Kuratorium des Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben.

Roth engagiert sich im Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. als erster Vorsitzender. Er unterrichtete im Oberstufengymnasium Melsungen und als Dozent für Kirchenrecht an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel.[2] Seit 2018 ist er als Vorstandsmitglied Teil der Leitung des Evangelisch-Lutherischen Gertrudenstiftes e.V. in Baunatal-Großenritte.[3]

Roth ist seit 1970 verheiratet und hat drei erwachsene Töchter.

Ehrungen und AuszeichnungenBearbeiten

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Diethardt Roth: Der Prediger Ludwig Ihmels – Dissertation[6]
  • Diethardt Roth: Leiten und wachsen lassen in der Liebe – Gedanken zur christlichen Erziehung, Oberurseler Hefte, Heft 16, Oberursel 1983

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verband Alter Wingolfiten e.V. (Hrsg.): Vademecum Wingolfiticum. 25. Auflage. Hannover 2012.
  2. webkorn.de: Lehrbeauftragte. In: lthh.de. Abgerufen am 21. Oktober 2016.
  3. Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche | SELK – Neue Leitung im Gertrudenstift. Abgerufen am 29. September 2018 (deutsch).
  4. Diethardt Roth erhält Martinsmedaille der Landeskirche Diethardt Roth erhält Martinsmedaille der Landeskirche. (Memento vom 3. Juli 2014 im Internet Archive) Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, Nachrichten-Archiv: April–Juni 2009
  5. Hohes Engagement. Verdienstkreuz am Bande für seinen Einsatz für die Armen [1]
  6. Dissertation: Der Prediger Ludwig Ihmels [2]