Hauptmenü öffnen

Dieter Boyer

österreichischer Theaterregisseur

Dieter Boyer (* 1969 in Graz) ist ein österreichischer Theaterregisseur. Er arbeitete von 2013 bis 2018 als kulturpolitischer Berater des Stadtrates für Kultur, Wissenschaft und Sport in Wien. Aktuell ist er als Bereichsleiter an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien für Außenbeziehungen, Development und Qualitätssicherung[1]verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Seine künstlerische Laufbahn begann in der freien Theaterszene seiner Heimatstadt Graz, wo er auch die Theatergruppe Theater im Bahnhof mit aufbaute. Nach Studien der Germanistik und Medien an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Escuela Superior de Arte Dramático de Castilla y León in Valladolid ging Boyer als Regieassistent an die Schaubühne Berlin und an das Burgtheater Wien, wo er u. a. bei Claus Peymann und Martin Kušej assistierte. Dem folgte ein kurzer Studienaufenthalt an der Tisch School of the Arts der New York University. In den darauffolgenden Jahren brachte er an verschiedenen deutschsprachigen Bühnen beachtete Inszenierungen heraus. Vor allem seine Inszenierungen von Gegenwartsdramatik fanden große Beachtung. So inszenierte er zahlreiche Uraufführungen und Auftragswerke wie z. B. Illusionen von Iwan Wyrypajev und Radikale von Ulrike Syha.

Von 2002 bis 2010 unterrichtete er regelmäßig für die UniT Dramatiker-Werkstätten an der KF-Universität-Graz (Johannes Schrettle, Ewald Palmetshofer, Jörg Albrecht uvm). Als künstlerischer Leiter und Kurator gestaltete Boyer Festivals für „Forum Stadtpark“, „Theater Chemnitz“ und das „Janus-EU-Projekt“. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit absolvierte er die Studien Interkulturelle Kompetenzen an der Donau-Universität Krems und Kulturmanagement an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Seit 2013 arbeitet Dieter Boyer im politischen Büro des Wiener Kulturstadtrates als Referent für Theater. Der Aufgabenbereich beinhaltet alle Angelegenheiten der Stadt Wien im Bereich Theater, Oper, Tanz und Performance. Seit November 2015 erweitert sich der Kompetenzbereich auf alle Musik- und Literaturagenden. Seit 2014 ist er Dozent an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien im Universitätslehrgangs Aufbaustudium Kulturmanagement.

Er war Aufsichtsratsmitglied des Theater in der Josefstadt, der Vereinigten Bühnen Wien, der Wiener Symphoniker und der Wiener Festwochen, Stiftungsbeirat des Volkstheater Wien, Vorstandsmitglied der Wiener Kammeroper.

Inszenierungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Der Lärmkrieg von Kathrin Röggla (Uraufführung, Auftragswerk) Regie: Dieter Boyer, Ausstattung: Ralph Zeger, Musik: Bernhard Fleischmann, Dramaturgie: Esther Holland-Merten 2013 (Zur Eröffnung der Direktion Lübbe am Schauspiel Leipzig)
  • Ödipus, Tyrann nach Hölderlin von Heiner Müller, Regie: Dieter Boyer, Ausstattung: Ralph Zeger, Musik: Bernhard Fleischmann, Dramaturgie: Esther Holland-Merten (Theater Chemnitz)
  • Radikale von Ulrike Syha (Uraufführung, Auftragswerk) Regie: Dieter Boyer, Ausstattung: Ralph Zeger, Dramaturgie: Esther Holland-Merten (Theater Chemnitz)
  • Illusionen von Iwan Wyrypajev (Uraufführung, Auftragswerk) Regie: Dieter Boyer, Ausstattung: Ralph Zeger, Dramaturgie: Esther Holland-Merten (Theater Chemnitz)
  • Wolken.Heim von Elfriede Jelinek Regie: Dieter Boyer, Ausstattung: Ralph Zeger, Dramaturgie: Esther Holland-Merten (Theater Chemnitz)
  • faust hat hunger und verschluckt sich an einer grete von Ewald Palmetshofer (Deutsche Erstaufführung) Inszenierung Dieter Boyer; Bühne Anke Niehammer; Kostüme Janine Werthmann; Dramaturgie Stefanie Gottfried (Nationaltheater Mannheim)
  • Fracht (Nautisches Denken I-IV) von Ulrike Syha (Uraufführung, Auftragswerk) Regie: Dieter Boyer, Ausstattung: Ralph Zeger, Musik: Bernhard Fleischmann, Dramaturgie: Esther Holland-Merten (Theater Chemnitz)
  • Sauschneidn von Ewald Palmetshofer/Dieter Boyer (Uraufführung); Inszenierung/Text Dieter Boyer; Text/Inszenierung Ewald Palmetshofer; Bühne Christian Elgner; Musik Susanna Ridler; Kostüm Andrea Fischer (TAL Graz)
  • Privatleben von Ulrike Syha (Uraufführung, Auftragswerk) Inszenierung Dieter Boyer; Ausstattung Hugo Gretler; Musik Martin Arnold; Dramaturgie Esther Holland-Merten (Eröffnung der Direktion Lübbe am Theater Chemnitz)
  • In Bahnen von Natascha Gangl Uraufführung; Inszenierung: Dieter Boyer; Ausstattung: Tanja Kramberger; Musik: Martin Arnold (TAL Graz)
  • Torquato Tasso von Johann Wolfgang von Goethe; Inszenierung Dieter Boyer; Bühne Hugo Gretler; Kostüme Susanne Maier-Staufen; Musik Susanna Ridler; Video Barbara Katzelmayer (Staatstheater Mainz)
  • Crash von Sera Moore Williams; Bühne/Kostüm Hugo Gretler; Dramaturgie Thomas Guglielmetti; Inszenierung Dieter Boyer (Staatstheater Mainz)
  • The Sky von Andrei Kureichik; Bühne & Kostüm Tanja Kramberger; Dramaturgie Marc Steinbach; Musik Martin Arnold; Inszenierung Dieter Boyer (Schauspielhaus Graz)
  • totalgespenst. topfit / bei null von Kathrin Röggla; Dramaturgie Alexandra Althoff; Musik Nikolaus Suchentrunk; Inszenierung Dieter Boyer (Salzburger Festspiele)
  • Wir die Barbaren Eröffnung der Salzburger Festspiele 2005 (Collage) Felsenreitschule; Musik Sir Ivor Bolton und das Mozarteumorchester Salzburg und Bert Wrede; Dramaturgie Alexandra Althoff; Inszenierung Dieter Boyer (Salzburger Festspiele)
  • Sieben Türen von Botho Strauss; Bühne Helga Göllner; Kostüm Tanja Kramberger; Dramaturgie Tabea Tangerding; Musik Martin Arnold; Inszenierung Dieter Boyer (Schauspielhaus Graz)
  • Ambrosia von Roland Schimmelpfennig; Dramaturgie Eva-Maria Voigtländer; Musik Martin Arnold; Inszenierung Dieter Boyer (Salzburger Festspiele)
  • Wäre ich ein Bild [1, 2, 3 verschwinden!] von Jörg Albrecht; Dramaturgie Katharina Gerschler; Bühne/Kostüm Andreas Braunn; Inszenierung Dieter Boyer (Staatstheater Mainz)
  • Der Parasit von Friedrich Schiller; Bühne/Kostüm Hugo Gretler; Dramaturgie Katharina Gerschler; Inszenierung Dieter Boyer (Staatstheater Mainz)
  • Lauschangriff von Christiane Kalss, Natascha Gangl, Jörg Albrecht Uraufführung; Musik Michael Großschädel; Regie Dieter Boyer; (TAL Graz)
  • Parasiten von Marius von Mayenburg (österr. Erstaufführung)Bühne und Kostüm Ralph Zeger; Musik Volker Moritz; Dramaturgie Joachim Lux; Inszenierung Dieter Boyer (Burgtheater Wien)
  • Durstige Vögel von Kristo Sagor; Bühne Scott Ritter; Kostüm Friederike Dieckhoff; Dramaturgie Anja del Caro; Video Barbara Katzelmayer; Regie Dieter Boyer (Altonaer Theater Hamburg)
  • Milan oder stille Tage im Kaffee von Johannes Schrettle Uraufführung; Bühne und Kostüm Christian Gschier; Inszenierung Dieter Boyer (conTner Graz)
  • My Name is Peggy von Marc Becker (österr. Erstaufführung)Bühne und Kostüm Christian Pölzler; Dramaturgie Tabea Tangerding; Musik Martin Arnold; Inszenierung Dieter Boyer (Schauspielhaus Graz)
  • Magic Wolfi Matinee anlässlich des Todes von Wolfgang Bauer; Bühne und Kostüm Tanja Kramberger; Dramaturgie Tabea Tangerding; Musik Martin Arnold; Video Tabea Tangerding; Inszenierung Dieter Boyer (Schauspielhaus Graz)
  • Kick n´ Rush von Andri Beyeler; Inszenierung Dieter Boyer; Bühne und Kostüme Hugo Gretler (Staatstheater Mainz)
  • Jessica 30 von Marlene Streeruwitz (Uraufführung) Bühne Christian Pölzler; Kostüm Tanja Kramberger; Dramaturgie Tabea Tangerding; Musik Martin Arnold; Video David Kleinl; Inszenierung Dieter Boyer (Schauspielhaus Graz)

FestivaleinladungenBearbeiten

  • Radikale (Ulrike Syha) eingeladen zu den Autorentheatertagen' am Deutschen Theater Berlin. (2012)
  • Bei den 34. Mülheimer Theatertage NRW – Stücke ´09 – mit Privatleben von Ulrike Syha in der Inszenierung von Dieter Boyer (2009)
  • Einladung der Inszenierung Crash von Sera More Williams zu den Festspielen Ludwigshafen und zur Hessischen Kinder- und Jugendtheaterwoche' (2008)

Internationale ArbeitenBearbeiten

  • seit 2004 Mitarbeit im internationalen Autoren und Theaterarbeiternetzwerk the fence. Teilnahme an zahlreichen Festivals uA als Referent (Amsterdam, Tampere, New York, Trabzon uvm)
  • Dramaturgische Mitarbeit, Full Circle by Charles L. Mee. Directed by Emma Griffin, Abe Burrows Theatre, 721 Broadway NYC(2004)
  • Superheros von Ewald Palmetshofer Übersetzung Neil Fleming (2007 Festival HotInk in New York, Shop-Theater, Broadway 721).
  • Dear Dad von Milena Bogavac (Amerikan. Erstaufführung)(2006 Festival HotInk in New York, New York University)

Kurator/LeitungBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Außenbeziehungen, Development und Qualitätssicherung. Abgerufen am 22. April 2019.