Hauptmenü öffnen

Die grosse Entscheidungsshow 2016 ist der Schweizer Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2016.

Seriendaten
OriginaltitelEurovision Song Contest 2016 – Entscheidungsshow
ProduktionslandSchweiz
Jahr2016
Produktions-
unternehmen
SRG SSR
Länge125 Minuten
ModerationSven Epiney[1]
Erstausstrahlung6. Dezember 2015 (Expertencheck)
13. Februar 2016 (Finale)[2] auf SRF 1
Eurovision Song Contest 2016 – Entscheidungsshow
Daten zur Vorentscheidung
Land SchweizSchweiz Schweiz
Ausstrahlender
Sender
SRF 1
Produzierender
Sender
SRG SSR
Ort SRF Studio Zürich Leutschenbach (Expertencheck)
Bodensee Arena, Kreuzlingen (Finale)
Datum 13. Februar 2016
Uhrzeit 20:10 Uhr
Teilnehmerzahl 19 (Expertencheck)
6 (Finale)
Vorrunden 1
Daten der
Vorrunden
6. Dezember 2015
Abstimmung 50 % Televoting
50 % Juryabstimmung
Pausenfüller Conchita Wurst, Flavio Rizzello
Moderation
Sven Epiney

Inhaltsverzeichnis

Ankündigung & PrinzipBearbeiten

AnkündigungBearbeiten

Am 20. Juli 2015 gab die SRG SSR eine Teilnahme beim Eurovision Song Contest in Stockholm bekannt und veröffentlichte ihr Konzept für einen nationalen Vorentscheid. Das Finale soll am 13. Februar 2016 in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen stattfinden. Organisiert wird die nationale Vorentscheidung von den schweizerischen Fernsehsendern SRF, RTR, RTS und RSI.

PrinzipBearbeiten

AuswahlBearbeiten

SRF/RTR bestimmte seine 10 Interpreten durch eine Jury- und Internetabstimmung. Hierfür konnte man vom 28. September bis zum 26. Oktober 2015 ein Video auf der Plattform des Senders hochladen. RTS wählte seine Künstler und Lieder intern, RSI wählte seine Teilnehmer am 9. November 2015 durch eine regionale Vorausscheidung. Eine dreiköpfige Jury, bestehend aus Paolo Meneguzzi, Gabriel Broggini und Simone Tomassini traf dort die Entscheidung.

ExpertencheckBearbeiten

In einem Expertencheck, welcher am 6. Dezember 2015 in Zürich stattfand, präsentierten 19 Kandidaten ihr Lied vor einer Fachjury. Für das SRF und RTR traten 10, für RTS 6 und für RSI 3 Kandidaten an. Von diesen Kandidaten wählte die Jury 3 Kandidaten für SRF und RTR, zwei für RTS und einen für RSI. Der Expertencheck wurde im Internet auf srf.ch/eurovision übertragen.[3]

TeilnehmerBearbeiten

ExpertencheckBearbeiten

Am 24. November 2015 gaben die Sender ihre Teilnehmer bekannt.[4] Elias Bertini, Nathalie, Gina von Glasow und Bella C hatten ihre Beiträge auch bei SRF eingereicht; ersterer nahm zudem bereits 2015 am Expertencheck teil. Patric Scott machte schon 2012 bei der Entscheidungsshow mit.[5]

Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sender
Erica Arnold Ich bin ich
M: Erica Arnold; T: Erica Arnold, Michael Hontheim
SRF/RTR
Evelyn Zangger Have A Little Faith In Me
Maika The Reason
Patric Scott feat.

Abdullah Alhussainy

No Boundaries
Platzhirsch Holz vor dr Hütta
Rykka The Last Of Our Kind
Samuel Tobias Klauser Asking Me Why
M/T: Samuel Tobias Klauser
Stanley Miller Feel The Love
M: William Luque; T: Natascia Da Prato
Sunanda Ooops!?!
Vincent Gross Half A Smile
M/T: Charlie Mason
Gina von Glasow Left With An Idiot RTS
Bella C Another World
Kaceo1 Disque d’ or
Loïc Schumacher Génération demain
M: Bryan Devleeschouwer; T: Loïc Schumacher
Stephanie Palazzo1 Perché mi guardi così?
M/T: Stéphanie Palazzo
Stephanie Sandoz Flashback
Elias Bertini Elephant
M: Elias Bertini; T: Elias Bertini & Camila Koller
RSI
Nathalie Share Love
M/T: Nathalie
Theo Because Of You
M/T: Theo
  • Für nächste Runde qualifiziert
  • 1 Stephanie Palazzo erreichte zwar die nächste Runde, jedoch wurde das Lied disqualifiziert, da es schon 2013 veröffentlicht wurde, was den Regeln des Eurovision Song Contests widerspricht.[6] Als Nachrücker wurde die Gruppe Kaceo ausgewählt.

    FinaleBearbeiten

    Im Finale stellten die sechs Interpreten ihr eigenes Lied und in der zweiten Runde eine Coverversion eines zuvor ausgewählten Liedes vor. Die Zuschauer (50 %) und eine Fachjury (50 %) bestimmten im Anschluss Rykka als die Interpretin, die die Schweiz beim Eurovision Song Contest vertritt.[7][8][9]

    Platz Startnr. Interpret Lied
    Musik (M) und Text (T)
    Cover Sender
    1 5 Rykka The Last Of Our Kind
    M/T: Christina Maria Rieder, Mike James, Jeff Dawson, Warne Livesey
    Love Me like You Do (Ellie Goulding) SRF/RTR
    2 2 Bella C Another World
    M/T: Ricardo Sanz, Steven Parry, Borislava Panosetti
    Empire State of Mind (Alicia Keys) RTS
    3 1 Vincent Gross Half a Smile
    M/T: Charlie Mason
    Astronaut (Sido) SRF/RTR
    4 6 Stanley Miller Feel The Love
    M/T: William Luque, Natascia Da Prato
    Hello (Adele) SRF/RTR
    5 4 Theo Because Of You
    M/T: Matteo Rossi
    Photograph (Ed Sheeran) RSI
    6 3 Kaceo Disque d'Or
    M/T: Nicolas Vivier, Karim Maghraoui, Luis Pisconte, Florian Casarsa, Quentin Mathieu, Oxsa
    Video Killed the Radio Star (The Buggles) RTS

    Siehe auchBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten