Hauptmenü öffnen

Deutsche Volkheit ist eine deutsche Buchreihe, die in Jena im Eugen Diederichs Verlag erschien. Sie wurde seit 1925 von Paul Zaunert (1879–1959) herausgegeben, der bei Diederichs bereits seit 1922 Mitherausgeber der Reihe Die Märchen der Weltliteratur war.[1] Sie umfasst insgesamt 77 Bände und erschien von 1925 bis 1931, nach DNB-Angaben zwei Bände noch 1935.[2] Die Reihe versuchte einen Abriss der deutschen Geschichte und Volkskultur vom Gesichtspunkt der „Volkheit“ im goethischen Sinne.[3]

Der Germanist und Hochschullehrer Joseph Otto Plassmann (1895–1964) – ein führendes Mitglied der späterem nationalsozialistischen Forschungsgemeinschaft Deutsches Ahnenerbe – hat an der Schriftenreihe mitgearbeitet; der germanistische Mediävist, Volkskundler und Hochschullehrer Hans Naumann (1886–1951) – einer der Hauptakteure und Redner bei der nationalsozialistischen Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 – ebenfalls.

Inhaltsverzeichnis

BändeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Einzelnachweise und FußnotenBearbeiten

  1. Paul Zaunert - lwl.org (abgerufen am 11. April 2019)
  2. Vgl. die Angaben der DNB. - Spätere Bände erschienen nach DNB-Angaben ohne Zählung.
  3. vgl. Christina Niem, S. 331 f.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten