Hauptmenü öffnen

Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft

Die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin und wurde im Jahre 2007 gegründet. Die DAFG e. V. versteht sich als überparteiliche Initiative und tritt nicht als politischer Akteur oder Partei in politischen Konflikten auf.[1]

Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft
(DAFG)
Rechtsform eingetragener Verein
Gründung 2007 in Berlin, Deutschland
Sitz Berlin
Schwerpunkt Arabische Welt, Politik, Kultur, Wirtschaft
Aktionsraum Deutschland, Arabische Welt
Website www.dafg.eu

ZieleBearbeiten

Die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e. V. möchte auf freundschaftlicher Basis Verständnis, Vertrauen und Kooperation zwischen Deutschland und den Staaten der Arabischen Liga entwickeln und fördern. Dies soll unter anderem durch eine Verbesserung von Information und Kommunikation untereinander geschehen. Zu diesem Zweck kooperiert die DAFG e. V. eng mit den Botschaften der arabischen Länder in Deutschland und mit einer Vielzahl von zivilgesellschaftlichen Organisationen und staatlichen Stellen.[2][3][4]

ArbeitsfelderBearbeiten

Der Verein möchte sich den deutsch-arabischen Beziehungen in umfassendem Sinne widmen. Aus diesem Ziel leitet sie folgende vier Arbeitsfelder ab: (1) Politik; (2) Wirtschaftliche Zusammenarbeit; (3) Kultur, Bildung & Wissenschaft; (4) Medien & Kommunikation.

Arbeitsfeld Politik: Der Verein versteht sich als Förderer des politischen Austauschs zwischen Deutschland und den arabischen Ländern. Sie organisiert Vorträge, Diskussionsrunden und Hintergrundgespräche mit dem Ziel, das Verständnis der staatlichen, politischen und gesellschaftlichen Strukturen zu vertiefen und ihre an der Region interessierten Mitglieder und Unterstützer umfassend zu informieren.[5][6][7]

Arbeitsfeld Wirtschaftliche Zusammenarbeit: Der Verein betrachtet sich als Bindeglied zwischen Politik und Wirtschaft in Deutschland und den arabischen Partnerländern. In Veranstaltungen informiert er über Entwicklungen der Wirtschaft, potenzielle Geschäftsfelder und Investitionsmöglichkeiten.[8] Zu seiner Arbeit gehört auch die Organisation von Wirtschaftsdelegationsreisen in arabische Länder.[9][10][11]

Arbeitsfeld Kultur, Bildung & Wissenschaft: Der Verein betrachtet Kunst und Kultur sowie Bildung und Wissenschaft als wichtige Elemente zur Vertiefung des Verständnisses und der Freundschaft zwischen Deutschland und der arabischen Welt. Mit Ausstellungen,[12][13] Vortragsreihen, Kulturabenden[14] sowie einem deutsch-arabischen Jour Fixe für Studierende und Young Professionals[15] möchte die DAFG e. V. den Austausch zwischen den Kulturen fördern.[16] Dazu kooperiert sie auch mit arabischen und deutschen Bildungseinrichtungen, um Studierendenaustausche[17] und gemeinsame Hochschulprogramme und Forschungsprojekte zu fördern.[18][19] Die Organisation bietet auch Arabischkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an, die sich an Einzelpersonen und Unternehmen richten.[20]

Arbeitsfeld Medien & Kommunikation: Durch die Vernetzung deutscher und arabischer Medien und Journalisten möchte der Verein erreichen, dass die wechselseitige Berichterstattung zu deutsch-arabischen Themen inspiriert und intensiviert wird. Auch veranstaltet der Verein öffentliche Diskussionsabende zu relevanten Themen im Bereich Medien.[21] Des Weiteren veröffentlicht die DAFG e.V. auf ihrer Website ein Deutsch-Arabisches Bildwörterbuch.[22][23]

StrukturBearbeiten

Laut DAFG-Webseite (Stand August 2018)[24]:

MitgliederversammlungBearbeiten

Der ordentlichen Mitgliederversammlung ist laut Vereinssatzung die ausschließliche Beschlussfassung über die Wahl der Mitglieder des Vorstandes, die Genehmigung des Haushaltsplanes und die Entlastung des Vorstandes, die Satzungsänderung, die Wahl von zwei Rechnungsprüfern und einem Stellvertreter, sowie die Vereinsauflösung vorbehalten.

VorstandBearbeiten

Dem Vorstand obliegt die Verwaltung und Verwendung der Vereinsmittel. Er setzt sich zusammen aus dem Präsidenten, vier Vizepräsidenten, dem Schatzmeister; Vertretern aus dem Deutschen Bundestag sowie weiteren Vorstandsmitgliedern.

Präsident

  • Otto Wiesheu, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie a. D.

Vizepräsidenten

  • Mohamad Al Misned, Al Misned Trading & Joinery Founder
  • Claus-Peter Haase, ehem. Direktor des Museums für Islamische Kunst, Berlin
  • Randolf Rodenstock, Mitglied des Präsidiums des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Vizepräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Geschäftsführender Gesellschafter der Optischen Werke G. Rodenstock GmbH & Co.
  • Houssam Maarouf, Inhaber und Geschäftsführer mediaAGENT Werbeagentur

Schatzmeister

  • Harald Marquardt, Stellvertretender Vorsitzender von Südwestmetall – Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V., Geschäftsführender Gesellschafter Marquardt GmbH

Vom Rat der arabischen Botschafter entsandt

Vertreter aus dem Deutschen Bundestag

  • Luise Amtsberg, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied des Petitionsausschusses sowie Mitglied des Innenausschuss; Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats in Straßburg; stellvertretende Vorsitzende der Parlamentariergruppe arabischsprachige Staaten des Nahen Ostens; Mitglied der deutsch-ägyptischen Parlamentariergruppe; Mitglied der Parlamentariergruppe der Maghreb-Staaten
  • Alexander Radwan, MdB, CSU, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, Mitglied im Finanzausschauss; Mitglied im Unterausschuss Vereinte Nationen, Internationale Organisationen und Globalisierung; Mitglied der Parlamentariergruppe arabischsprachige Staaten des Nahen Ostens
  • Johann David Wadephul, MdB, CDU, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Außen-, Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Europarat
  • Nils Schmid, MdB, SPD, Minister a. D., Außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Mitglied im Ausschuss für Auswärtiges, stellv. Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur

Weitere Vorstandsmitglieder

BeiratBearbeiten

Außerdem gibt es einen Beirat, dem kraft ihres Amtes unter anderem alle arabischen Botschafter angehören. Beiratsvorsitzender ist der jeweilige Doyen der arabischen Botschafter. In Abstimmung mit dem Beiratsvorsitzenden beruft der Vorstand weitere Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Wissenschaft und Medien als Beiräte.

GeschäftsstelleBearbeiten

Die Geschäftsstelle ist u. a. für die Umsetzung des Jahresprogramms und der Vorstandsbeschlüsse zuständig. Geschäftsführer ist Björn Hinrichs.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Martina Doering: Neuer deutsch-arabischer Verein gegründet: Wider die Klischees und Vorurteile. In: Berliner Zeitung. (berliner-zeitung.de [abgerufen am 7. März 2017]).
  2. Mideast security conditions limit global clout: Former FM - Kuwait Times. In: Kuwait Times. 11. Januar 2017 (kuwaittimes.net [abgerufen am 7. März 2017]).
  3. UNRWA Commissioner-General concludes three-day visit to Germany | UNRWA. In: UNRWA. (unrwa.org [abgerufen am 7. März 2017]).
  4. Säkularisierung oder Scheitern?, Veranstaltungsberichte, Publikationen, Konrad-Adenauer-Stiftung. In: Konrad-Adenauer-Stiftung. (kas.de [abgerufen am 7. März 2017]).
  5. Archivlink (Memento des Originals vom 5. Januar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.koerber-stiftung.de KörberForum: Zukunft im Süden?, Bericht vom 21. Mai 2013
  6. Archivlink (Memento des Originals vom 7. Januar 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dradiowissen.de DRadio Wissen: Wahl-o-mat für den Jemen, Bericht vom 6. Januar 2014
  7. Arab Youth Survey unveiled in Berlin. Abgerufen am 18. Januar 2019 (englisch).
  8. Sharjah Investment and Development Authority (Shurooq) Promotes Sharjah’s Investment Potential in Berlin - Sharjah Investment and Development Authority. In: Sharjah Investment and Development Authority. 29. Mai 2016 (gov.ae [abgerufen am 7. März 2017]).
  9. Archivlink (Memento des Originals vom 15. Mai 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wp-irak.de Wirtschaftsplattform Irak: Jan Kuhlmann: Seitenhieb aus Bagdad, Artikel vom 16. Oktober 2012
  10. Archivlink (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.berlin.de Berlin.de: Wowereit auf deutsch-arabischer Wirtschaftskonferenz, März 2012
  11. Bayern intensiviert Handelsbeziehungen mit Tunesien. In: Wirtschaftsnachrichten & Politik: Online Mittelstand Magazin München Bayern Deutschland. 30. September 2016 (mittelstandinbayern.de [abgerufen am 7. März 2017]).
  12. [1] Al-Maqam, Journal für arabische Kunst und Kultur: Dream of a Child: Ausstellungseröffnung in der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V., Bericht vom 20. Mai 2013
  13. Vernissage: "Denken in zwei Welten" von Mansour Mansour. In: Qantara.de - Dialog mit der islamischen Welt. (qantara.de [abgerufen am 7. März 2017]).
  14. gulftoday.ae | ‘Books – Made in UAE’ featured at the International Literature Festival in Berlin. Abgerufen am 7. März 2017.
  15. DAFG: Deutsch-Arabischer Jour Fixe für Studierende und Young Professionals. In: dafg.eu. Abgerufen am 13. Juni 2016.
  16. [2] DAAD: Lebhafter Austausch bis Mitternacht
  17. KULTURAUSTAUSCH: Morgendlicher Appell und Nationalhymne. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 8. März 2017; abgerufen am 7. März 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kulturaustausch.de
  18. RWTH Aachen University: Arab Ambassadors Visit RWTH Aachen - RWTH AACHEN UNIVERSITY - English. Abgerufen am 7. März 2017 (englisch).
  19. German Arab Medical Conference „Cancer: Diagnostics and Treatment“. In: DAKK Berlin - German Arab Medical Conference in Berlin 2014. (online [abgerufen am 7. März 2017]). German Arab Medical Conference „Cancer: Diagnostics and Treatment“ (Memento des Originals vom 29. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dakk-berlin.de
  20. Geschmackssache. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 8. März 2017; abgerufen am 7. März 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kulturradio.de
  21. Podiumsdiskussion: "Arabische Staaten drei Jahre nach dem Aufbruch – Die neue Landschaft der Medien". In: Qantara.de - Dialog mit der islamischen Welt. (qantara.de [abgerufen am 7. März 2017]).
  22. Hilfsinitiativen | Handbook Germany. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 7. März 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/handbookgermany.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  23. Materialien/Bilder – ZUM-Willkommen.de. Abgerufen am 7. März 2017.
  24. [3] Webseite der DAFG e. V.