Hauptmenü öffnen

Der Traumzauberbaum 3 – Rosenhuf, das Hochzeitspferd

Der Traumzauberbaum 3 – Rosenhuf, das Hochzeitspferd ist eine Geschichtenlieder-Produktion aus dem Jahr 2011 als Hörspiel und Bühnenshow für Kinder von Reinhard Lakomy (Komposition) und Monika Ehrhardt (Texte). Das Hörspiel erschien am 16. September 2011 auf CD bei Sony Music. Es ist die zweite Fortsetzung des 1980 erschienenen Hörspiels Der Traumzauberbaum. Es ist die 12. CD der gesamten Traumzauberbaumreihe. Zeitgleich zur Veröffentlichung der CD gab es eine Bühnenshow.

Produktionsdaten
Titel: Der Traumzauberbaum 3 – Rosenhuf, das Hochzeitspferd
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2011
Genre: Kinderhörspiel
Länge: ca. 74 Minuten
Produzent: Reinhard Lakomy, Monika Ehrhardt
Verlag/Label: EUROPA Mini / Sony Music
Mitwirkende
Autor: Monika Ehrhardt
Regie: Monika Ehrhardt
Musik: Reinhard Lakomy
Sprecher

HandlungBearbeiten

In der Geschichte des Traumzauberbaums geht es um den Rocker-Kater Bielefeld, der die Prinzessin Odjessa heiraten will. Damit die Hochzeit auch zu einem Erfolg wird, benötigt er die Hilfe und Unterstützung von Rosenhuf, dem Hochzeitspferd, und von Antonia, der Findefee. Der Traumzauberbaum sorgt mit seiner Magie dafür, dass es ein gelungenes Fest ist.

TitellisteBearbeiten

  1. Hörst Du das Klingen
  2. Sie hat mich nicht mehr lieb
  3. Geht ein Königsschiff auf Reisen
  4. Schlaflied
  5. Der Traumzauberbaum
  6. Ein kleiner Park
  7. Rote Küsse aus Papier
  8. Rosenhuf, das Hochzeitspferd
  9. Trink mit mir ein Tässchen Tee
  10. Der große Haudrauf
  11. Geburtstagskuchen
  12. Die Ach-Du-Schreck-Herrjeh-Person
  13. Moosmutzelmarmelde
  14. Das Wolkenschaf Miepchen
  15. Der Hopsetanz
  16. Schüttle dich und rüttle dich
  17. Das Mutschekiepchen
  18. Findefee Antonia
  19. Lied vom kleinen Sausewind
  20. Lied von der Tri-Tra-Traurigkeit
  21. Ein bunter Clown
  22. Morgentau
  23. Dunkelmunkel
  24. Du kannst das Glück nicht fangen
  25. Küss mich noch mal
  26. Remmidemmi
  27. Eine Mietzekatzenhochzeit

Gesang: Reinhard Lakomy, Barbara Hellmuth, Olivia Winter, Susanne Wiemer, Friederike Walter, Jürgen Thormann, Ernst-Georg Schwill, Tino Eisbrenner

WeblinksBearbeiten