Das weiße Geheimnis

französischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1985

Das weiße Geheimnis ist ein französischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1985, basierend auf dem Roman La partie de Bambu von Roger Gouze.

Film
Deutscher TitelDas weiße Geheimnis
OriginaltitelL’énigme blanche
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1985
Länge 88 Minuten
Stab
Regie Peter Kassovitz
Drehbuch Roger Gouze
Produktion Christine Gouze-Renal
Musik Laurent Petitgirard
Kamera Etienne Szabo
Schnitt Chantal Rémy
Besetzung

HandlungBearbeiten

Die fünf alten Freunde Henri, Appoline, Paul, Maxence und Jean treffen sich jedes Jahr im Winter zusammen in einem Hotel, in welchem sie jetzt am Saisonende die einzigen Gäste sind. Als Henri bekannt gibt, dass er über die Affäre seiner Frau Apolline mit Jean Bescheid weiß, scheint er darüber nicht übermäßig verärgert zu sein. Er verlangt nur, dass beide ihre Beziehung beenden und eine Weiterführung vergessen sollten. Kurz darauf kommt Jean, der vorhatte mit Apolline wegzugehen, durch eine Lawine ums Leben. Der scheinbare Unfall wird zunehmend angezweifelt. Paul und Maxence werden Henri gegenüber immer misstrauischer und finden mehr und Hinweise, die gegen ihn sprechen. Apolline ist sich zudem sicher, dass Henri ihr Gespräch belauscht hatte, bei dem Jean geäußert hatte mit ihr wegzugehen. Paul und Maxence sind sich sicher, dass Henri die tödliche Lawine ganz gezielt ausgelöst hatte. Als Henri bemerkt, dass seine Freunde gegen ihn ermitteln und auch Apolline sich gegen ihn wendet, bringt er sich kurzerhand um.

KritikBearbeiten

Cinema.de bewertete das Drama als ein „Etwas unübersichtliches Liebesgeflecht.“[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Filmkritik bei Cinema.de abgerufen am 12, August 2018.