Das gestohlene Hotel

Film von Adolf Gärtner (1918)

Das gestohlene Hotel ist ein Kriminalfilm von 1918 der Filmreihe Phantomas.

Film
OriginaltitelDas gestohlene Hotel
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1918
Länge 76 bzw. 83 Minuten
Stab
Regie Adolf Gärtner
Jaap Speyer
Drehbuch Paul Rosenhayn[1]
Hermann Fellner[2]
Margarete Lindau-Schulz[3]
Kamera Max Greenbaum
Besetzung

Rolf Loer: Phantomas

HandlungBearbeiten

Das Hotel wird samt Detektiv gestohlen.

HintergrundBearbeiten

Die Produktionsfirma war die Greenbaum-Film GmbH Berlin[4] und/oder die DMB Deutsche Mutoskop- und Biograph GmbH Berlin.[5] Der Film hatte eine Länge von vier Akten auf 1391 bzw. 1513 Metern, dies entspricht ca. 76 bzw. 83 Minuten.[6] Die Polizei Berlin belegte ihn mit einem Jugendverbot (Nr. 41494), ebenso wie die Reichsfilmzensur am 9. Januar 1924 (Nr. 8019). Die Polizei München verbot die Ankündigung als Detektivfilm (Nr. 26774, 26775, 26776, 26777).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das gestohlene Hotel bei The German Early Cinema Database.
  2. Das gestohlene Hotel bei The German Early Cinema Database.
  3. Das gestohlene Hotel bei filmportal.de
  4. Das gestohlene Hotel bei The German Early Cinema Database.
  5. Das gestohlene Hotel bei filmportal.de
  6. Filmlängenrechner, Bildfrequenz: 16 2/3