Hauptmenü öffnen

DIC Asset

deutsches Immobilienunternehmen mit dem Fokus auf Gewerbeimmobilien
DIC Asset AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE000A1X3XX4
Gründung 1998
Sitz Frankfurt am Main, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Vorstand: Sonja Wärntges (Vorsitzende), Dirk Hasselbring, Johannes von Mutius[1]
Mitarbeiterzahl 260[2]
Umsatz 241,6 Mio. Euro (Gesamterträge 2018)[3]
Branche Immobilienwirtschaft
Website www.dic-asset.de
Stand: 30. Juni 2019

Die DIC Asset AG ist ein deutsches börsennotiertes Immobilienunternehmen mit dem Fokus auf Gewerbeimmobilien. Das Unternehmen ist seit über 20 Jahren am deutschen Immobilienmarkt tätig und betreut von sechs regionalen Standorten aus in ganz Deutschland circa 175 Objekte. Das betreute Immobilienvermögen des Konzerns beläuft sich auf etwa 7,1 Mrd. Euro[2]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die DIC Asset wurde 2002 als Portfoliogesellschaft der DIC Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA etabliert. In den darauf folgenden Jahren baute die DIC Asset ein bundesweites Portfolio an Gewerbeimmobilien auf, unter anderem durch die Übernahme eines Portfolios aus 57 Objekten von der Frankfurter Sparkasse gemeinsam mit MSREF (2004), dem Erwerb eines Portfolios mit 45 Immobilien von der Munich Ergo AssetManagement (2005), dem Erwerb des Immobilienportfolios der FAY-Gruppe mit 55 Objekten (2006)[4] und der Übernahme von Immobilienportfolios der SEB Immobilien-Investment GmbH von der Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH und AXA/DBV Winterthur (2007).[5] Im Rahmen der FAY-Transaktion übernahm die DIC Asset AG auch die Mehrheit an der FAY Property Management GmbH und baute diese zur deutschlandweit operierenden DIC Onsite GmbH aus.

Im Oktober 2013 erfolgte die mehrheitliche Übernahme des „UNITE“-Portfolios mit 54 Büro- und Gewerbeobjekten und einem Marktwert von rund 481 Mio. Euro.[6]

Im Juni 2019 erwarb die DIC Asset AG für einen Kaufpreis von rd. 225 Mio. Euro den deutschen Immobilien-Investment- und Asset Manager GEG German Estate Group mit Assets under Management von über 3,6 Mrd. Euro von der TTL Real Estate GmbH und dem amerikanischen Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts & Co (KKR).[7]

Börsen-HistorieBearbeiten

Die erste Börsennotierung der DIC Asset AG erfolgte 2003 mit der Aufnahme der Aktie im Freiverkehr in München und Stuttgart. 2006 folgte der Börsengang der DIC Asset AG am Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse;[8] ebenfalls 2006 wurde die Aktie der DIC Asset AG in den SDAX[9] und 2007 in den EPRA-Index[10] aufgenommen.

Unternehmensstrategie und StrukturBearbeiten

Die DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt ist auf dem deutschen Immobilienmarkt und hier in zwei Geschäftsfeldern tätig: Sie besitzt eigene Immobilien ("Commercial Portfolio") und legt Immobilienfonds auf ("Institutional Business"). Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette vom Kauf einer Immobilie über das Immobilienmanagement bis zum Verkauf ab. Die Mitarbeiter des Unternehmens betreuen die Immobilien von sechs regionalen Standorten aus.

Commercial PortfolioBearbeiten

Im Segment Commercial Portfolio (verwaltetes Immobilienvermögen: 1,8 Mrd. Euro) befinden sich die eigenen Immobilien der DIC Asset AG. Die Immobilien sind langfristig vermietet und werden aktiv weiterentwickelt, um eine Wertsteigerung zu erzielen. Die DIC Asset AG erwirtschaftet hier Erträge aus der Vermietung sowie aus dem Verkauf der Immobilien.

Institutional BusinessBearbeiten

Im Segment Institutional Business (verwaltetes Immobilienvermögen: 5,3 Mrd. Euro) legt die DIC Asset AG Immobilienfonds für institutionelle Anleger auf. Die Immobilienfonds investieren in deutsche Gewerbeimmobilien, und zwar insbesondere in Büroimmobilien und in Handelsimmobilien. Die angekauften Immobilien werden während der Laufzeit der Fonds von den Immobilienmanagement-Teams der DIC Asset AG betreut. Erträge erzielt die DIC Asset in diesem Segment durch Gebühren für das Auflegen der Fonds, für An- und Verkäufe von Immobilien sowie für das Immobilienmanagement.

Real Estate ManagementBearbeiten

Als 100%ige Tochter der DIC Asset AG ist die DIC Onsite GmbH für das operative Immobilienmanagement, also die Verwaltung und Bewirtschaftung aller Immobilien zuständig. Dazu gehören beispielsweise Vermietungsmanagement, kaufmännisches Management und das technisch-infrastrukturelle Management, aber auch die Vermarktung. Um diese Leistungen in ganz Deutschland anbieten zu können, operiert die DIC Onsite von den 6 Standorten München, Mannheim, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Berlin.

Leitung und AufsichtBearbeiten

Der Vorstand besteht aus der Vorsitzenden Sonja Wärntges, Dirk Hasselbring als Leiter des Fondsgeschäfts und Johannes von Mutius als Leiter der Investmentsparte.

Der Aufsichtsrat umfasst sechs Mitglieder; Vorsitzender ist Gerhard Schmidt.

EigentümerstrukturBearbeiten

Anteil Anteilseigner
31,2 % Deutsche Immobilien Chancen-Gruppe
10,0 % RAG-Stiftung
58,8 % Streubesitz

[11]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DIC Asset AG: DIC Asset AG · Vorstand der DIC Asset AG. Abgerufen am 11. März 2019.
  2. a b DIC Asset AG: Halbjahresbericht H1 2019. 1. August 2019, abgerufen am 12. August 2019.
  3. DIC Asset AG: Geschäftsbericht 2018. 8. Februar 2019, abgerufen am 12. März 2019.
  4. DIC Asset erwirbt Immobilien der Fay-Gruppe. DIE WELT, 29. August 2006, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  5. DIC Asset AG kauft lukratives Immobilienpaket. Handelsblatt, 7. Oktober 2007, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  6. DIC Asset gibt Portfolio-Kauf und Kapitalerhöhung bekannt. Haufe.de, 14. November 2013, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  7. DIC Asset kauft GEG zum Faktor 10,6. Immobilien-Zeitung, 5. Juni 2019, abgerufen am 5. August 2019.
  8. Deutsche Börse: DIC Asset Aktie - Börse Frankfurt. Abgerufen am 12. Dezember 2017.
  9. Deutsche Börse beschließt Änderungen in MDAX, SDAX und TecDAX, erweitert Aufnahmekriterien für DAX. finanzen.net, 7. Juni 2006, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  10. DIC Asset AG Pressemeldung: DIC Asset AG in EPRA-Index aufgenommen. 13. September 2007, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  11. DIC Asset AG: Investor Relations · Die Aktie. Abgerufen am 5. August 2019.