SDAX

Aktienindex für 50 deutsche Small Caps
SDAX-Logo
Performanceindex
ISIN DE0009653386
WKN 965338
Kursindex
ISIN DE0009653394
WKN 965339

Der SDAX (abgeleitet von Small-Cap-DAX) ist ein deutscher Aktienindex, der am 21. Juni 1999 von der Deutschen Börse AG eingeführt wurde. Er ist der Auswahlindex für 70 kleinere Unternehmen, sogenannte Small Caps, die den im MDAX enthaltenen Werten hinsichtlich Handelsvolumen und Marktkapitalisierung folgen.[1] Es gilt hierbei die 165/165-Regel, das heißt, nur börsennotierte Gesellschaften, die bei diesen Kriterien zu den 165 größten im Prime Standard notierten Werten gehören, können aufgenommen werden.[2] Dieselben Kriterien gelten, wenn sie länger oder stark verfehlt werden, für einen Ausschluss aus dem SDAX. Die Werteauswahl wird vierteljährlich Anfang März, Juni, September und Dezember überprüft.

Die Basisbewertung des SDAX ist der 30. Dezember 1987 mit einem Wert von 1000 Punkten.

Bis zum 24. Juni 2002 (siehe Weblink zur historischen Indexzusammensetzung) enthielt der SDAX die 100 wichtigsten Small Caps. Im Zuge der Indexneugestaltung wurde er im März 2003 auf 50 Werte verkleinert. Im September 2018 wurde der SDAX auf 70 Werte erweitert, um einige der bisher ausschließlich im TecDAX geführte Werte zusätzlich aufzunehmen.[3]

Neben dem DAX, dem TecDAX und dem MDAX gehört der SDAX zum Prime Standard und zur DAX-Indexfamilie.

Der SDAX basiert auf den Kursen des elektronischen Handelssystems Xetra. Seine Berechnung beginnt börsentäglich um 09:00 Uhr MEZ und endet mit den Kursen aus der Xetra-Schlussauktion, die um 17:30 Uhr MEZ startet. Zwischen 17:45 Uhr und 20:00 Uhr MEZ berechnet die Deutsche Börse den L-SDAX. Dieser sogenannte „Late-Index“ ist ein Indikator für die Wertentwicklung der deutschen Small Caps nach Xetra-Handelsende.

HöchstständeBearbeiten

Punkte Datum
Performanceindex im Handelsverlauf 13.088,70 Montag, 17. Februar 2020
Performanceindex auf Schlusskursbasis 13.066,71 Montag, 17. Februar 2020
Kursindex auf Schlusskursbasis 6,207,47 Dienstag, 23. Januar 2018

ZusammensetzungBearbeiten

Die Tabelle mit Stand vom 21. September 2020[4] enthält die Daten, wie sie von der Deutschen Börse veröffentlicht werden und maßgebend für die Gewichtung im SDAX sind. Insbesondere ist die Marktkapitalisierung nur auf den Streubesitz bezogen. Sie entspricht hier also nicht dem Börsenwert aller Aktien des Unternehmens, sondern nur dem des Streubesitzes.

Logo Name Branche Indexgewichtung
im SDAX
Anzahl
der Aktien
Streubesitz-
Marktkapitalisierung
in Mio. €
Sitz
  1&1 Drillisch Telekommunikation 2,15 % 176.764.649 1.060,57 Maintal
  ADO Properties S.A. Immobilien 3,20 % 072.020.446 1.577,04 Luxemburg (Luxemburg)
  ADVA Optical Networking Kommunikationstechnik 0,57 % 050.181.966 281,06 Meiningen
  Amadeus FiRe Personaldienstleistungen 1,24 % 005.198.237 608,19 Frankfurt am Main
  BayWa AG Handel 0,81 % 034.035.811 396,63 München
  Befesa Dienstleistungen 2,35 % 034.066.705 1.154,86 Luxemburg (Luxemburg)
  Bilfinger SE Industriedienstleistungen 0,96 % 044.209.042 471,56 Mannheim
  Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Fußball 0,67 % 092.000.000 329,27 Dortmund
  Ceconomy Einzelhandel 1,40 % 356.743.118 690,22 Düsseldorf
  Cewe Stiftung & Co. KGaA Fototechnik, Druckerei 1,00 % 007.414.939 490,71 Oldenburg
  Corestate Capital Holding S.A. Immobilien 0,64 % 021.479.643 315,05 Luxemburg (Luxemburg)
  Dermapharm Pharmaindustrie 1,21 % 053.840.000 597,77 Grünwald
  Deutsche Beteiligungs AG Unternehmensbeteiligungen 0,66 % 015.043.994 326,42 Frankfurt am Main
  Deutsche EuroShop Immobilien 1,10 % 061.783.594 541,33 Hamburg
  Deutsche Pfandbriefbank AG Spezialbank 1,58 % 134.475.308 775,92 Garching bei München
  Deutz AG Motorenhersteller 1,17 % 120.861.783 574,58 Köln
  DIC Asset AG Immobilien 0,99 % 079.071.549 488,21 Frankfurt am Main
  DMG Mori Aktiengesellschaft Maschinenbau 0,93 % 078.817.994 459,74 Bielefeld
  Dr. Hönle AG UV-Technologie 0,60 % 005.512.930 297,09 Gräfelfing
  Drägerwerk Medizintechnik 1,25 % 008.600.000 614,04 Lübeck
  DWS Group GmbH & Co. KGaA Banken und Versicherungen 1,97 % 200.000.000 969,38 Frankfurt am Main
  Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG Medizintechnik und Pharmazie 1,23 % 005.292.983 604,44 Berlin
  Encavis AG Erneuerbare Energien 3,01 % 138.437.234 1.479,21 Hamburg
  Fielmann Einzelhandel, Optiker 3,05 % 084.000.000 1.503,32 Hamburg
  Global Fashion Group Online-Handel mit Bekleidung Senningerberg (Luxemburg)
  Hamborner Reit AG Immobilien 1,23 % 079.717.645 604,82 Duisburg
  Hamburger Hafen und Logistik AG Logistik 0,73 % 070.048.834 359,29 Hamburg
  Hornbach Baumarkt AG Einzelhandel 0,63 % 031.807.000 307,70 Bornheim (Pfalz)
  Hornbach Holding AG Holding 1,89 % 016.000.000 928,60 Neustadt an der Weinstraße
  HYPOPORT AG Finanzdienstleistungen 3,97 % 006.493.376 1.956,13 Lübeck
  Indus Holding AG Beteiligungen 1,06 % 024.450.509 521,92 Bergisch Gladbach
Instone Real Estate Immobilien 1,72 % 036.988.336 844,37 Essen
  Jenoptik Photonik 2,22 % 057.238.115 1.094,19 Jena
  Jost Werke Nutzfahrzeugzulieferer 0,94 % 014.900.000 464,28 Neu-Isenburg
  Jungheinrich Maschinenbau 2,88 % 048.000.000 1.415,75 Hamburg
  Klöckner & Co SE Stahl- und Metallhandel 0,75 % 099.750.000 370,58 Duisburg
  Koenig & Bauer AG Druckmaschinen 0,51 % 016.524.783 250,94 Würzburg
  Krones AG Maschinenbau 1,55 % 031.593.072 762,84 Neutraubling
  KWS SAAT SE & Co. KGaA Saatzucht, Biotechnologie 1,48 % 033.000.000 730,80 Einbeck
  Leoni AG Automobilzulieferer 0,38 % 032.669.000 186,21 Nürnberg
  LPKF Laser & Electronics AG Maschinenbau 1,10 % 024.496.546 541,37 Garbsen
Medios AG Arzneimittel Berlin
  New Work SE Soziale Netzwerke 1,36 % 005.620.435 668,42 Hamburg
  Nordex SE Anlagenbau 1,62 % 106.680.691 798,46 Rostock
  Norma Group Industrie 1,69 % 031.862.400 831,74 Maintal
  Patrizia AG Immobilien 2,05 % 092.351.476 1.010,98 Augsburg
  Pfeiffer Vacuum Maschinenbau 1,40 % 009.867.659 687,72 Aßlar
  Rocket Internet Beteiligungsgesellschaft Berlin
  RTL Group Medien Luxemburg (Luxemburg), Köln
  S&T IT 2,17 % 066.096.103 1.069,69 Linz (Österreich)
  SAF-Holland S.A. Industrie 0,61 % 045.394.302 302,33 Luxemburg (Luxemburg)
  Salzgitter AG Stahlindustrie 1,05 % 060.097.000 516,18 Salzgitter
  Schaeffler-Gruppe Automobil- und Maschinenbauzulieferer 1,44 % 166.000.000 707,78 Herzogenaurach
  secunet Security Networks IT-Dienstleistungen Essen
  Sixt SE Autovermietung 2,05 % 030.367.110 1.007,59 Pullach im Isartal
  SMA Solar Technology Solartechnik 1,35 % 034.700.000 662,08 Niestetal
  SNP Schneider-Neureither & Partner SE Software und IT-Beratung 0,49 % 006.602.447 239,37 Heidelberg
  Stabilus S.A. Automobilzulieferer 2,38 % 024.700.000 1.169,79 Luxemburg (Luxemburg)
  STRATEC Medizintechnik 1,58 % 012.030.295 778,09 Birkenfeld
  Südzucker AG Nahrungsmittel 2,24 % 204.183.292 1.103,17 Mannheim
  Takkt AG Versandhandel 0,67 % 065.610.331 329,02 Stuttgart
  Talanx Versicherungen 3,15 % 252.797.634 1.549,32 Hannover
  Tele Columbus AG Kabelnetzbetreiber, Internetdienstanbieter 0,44 % 127.556.251 215,25 Berlin
  Traton SE Nutzfahrzeuge 1,87 % 500.000.000 920,06 München
  Vossloh AG Bahntechnik 0,62 % 017.564.180 305,07 Werdohl
  Wacker Neuson SE Maschinenbau 1,06 % 070.140.000 524,07 München
  WashTec AG Fahrzeugwaschanlagen 0,93 % 013.976.970 457,36 Augsburg
  Wüstenrot & Württembergische AG Versicherungswesen, Finanzdienstleistungen 0,68 % 093.749.720 334,23 Stuttgart
  Zeal Network Online-Lotterien 1,20 % 022.396.070 590,60 London (Vereinigtes Königreich)
Zooplus AG Haustierbedarf 1,75 % 007.146.688 862,71 München

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sieben Sätze zu den neuen Indexregeln. Gruppe Deutsche Börse. Abgerufen am 29. September 2020.
  2. Leitfaden zu den Aktienindizes der Deutschen Börse AG. Veröffentlicht am 26. Juni 2019. Abgerufen am 29. September 2020.
  3. Umfassende Regeländerungen für MDAX, SDAX und TexDAX – Schattenindizes bilden neue Regeln ab. (Memento vom 5. Mai 2019 im Internet Archive)
  4. https://www.dax-indices.com/documents/dax-indices/Documents/Resources/WeightingFiles/Composition/2020/September/SDAX_ICR.20200910.xls