Curionópolis

Gemeinde im Bundesstaat Pará, Brasilien

Curionópolis ist eine 1988 gegründete Stadt im brasilianischen Bundesstaat Pará. Sie entstand nach einem Goldrausch im Februar 1980 in der angrenzenden Serra Pelada und schwoll durch die über 50.000 angelockten Goldsucher (Garimpeiros) schnell an. Sie ist nach Major Sebastião Rodrigues de Moura, genannt Curio, benannt, der nach anfänglicher Anarchie Recht und Ordnung einführte.[1][2]

Curionópolis
Koordinaten: 6° 5′ S, 49° 32′ W
Karte: Pará
marker
Curionópolis
Curionópolis auf der Karte von Pará
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Pará
Stadtgründung 10. Mai 1988
Einwohner 18.108 
Detaildaten
Fläche 2289 km²
Bevölkerungsdichte 7,9 Ew./km2
Zeitzone UTC−3
Stadtvorsitz Wenderson Azevedo Chamon (PMDB)
Website www.pmcurionopolis.com.br
Stadtbild
Stadtbild

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. GEO 10/1984 S. 82
  2. SPIEGEL 16/2013 S. 94–97