Distrikt Curimaná

Distrikt in Peru
(Weitergeleitet von Curimaná)

Koordinaten: 8° 26′ S, 75° 9′ W

Distrikt Curimaná
Lage des Distrikts (rot markiert) in der Region Ucayali
Lage des Distrikts (rot markiert) in der Region Ucayali
Basisdaten
Staat Peru
Region Ucayali
Provinz Padre AbadVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Sitz Curimaná
Fläche 1866 km²
Einwohner 7722 (2017)
Dichte 4,1 Einwohner pro km²
Gründung 5. Januar 1995
ISO 3166-2 PE-UCA
Webauftritt municurimana.gob.pe (spanisch)
Politik
Alcalde Distrital William Muñoz Talaverano
(2019–2022)
Partei Democracia Directa

Der Distrikt Curimaná liegt in der Provinz Padre Abad in der Region Ucayali in Nordost-Peru. Der Distrikt wurde am 5. Januar 1995 aus Teilen des Distrikts Padre Abad gebildet. Er hat eine Fläche von 1866 km². Beim Zensus 2017 wurden 7722 Einwohner gezählt.[1] Im Jahr 2007 lag die Einwohnerzahl bei 6047.[1] Sitz der Distriktverwaltung ist die 172 m hoch am Ostufer des Río Aguaytía gelegene Ortschaft Curimaná mit 3598 Einwohnern (Stand 2017). Curimaná liegt 78 km nordnordöstlich der Provinzhauptstadt Aguaytía.

Geographische LageBearbeiten

Der Distrikt Curimaná liegt im Nordosten der Provinz Padre Abad. Der Río Aguaytía durchquert den Distrikt in überwiegend ostnordöstlicher Richtung. Der Distrikt liegt am Westrand des Amazonasbeckens.

Der Distrikt Curimaná grenzt im Südwesten an den Distrikt Padre Abad, im Westen an den Distrikt Contamana (Provinz Ucayali, Region Loreto), im Nordosten an den Distrikt Nueva Requena (Provinz Coronel Portillo), im Südosten an den Distrikt Neshuya sowie im zentralen Süden an den Distrikt Irázola.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Peru: Ucayali Region – Provinzen und Bezirke. www.citypopulation.de. Abgerufen am 14. April 2020.

WeblinksBearbeiten

Commons: Distrikt Curimaná – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien