Cummeen (irisch An Coimín – auch Giants Grave genannt) ist ein kleines, zwischen 4000 und 2500 v. Chr. – während der Jungsteinzeit – errichtetes Central-Court Tomb, etwa 3,0 km westlich von Sligo, im County Sligo in Irland, dessen Court (Hof) entfernt wurde, dessen Galerien aber erhalten sind.

Das auf einer erhöhten Erdplattform etwa 2,0 m über dem umgebenden Feld liegende Cummeen ist ein National Monument. Die West-Ost-orientierten Galerien liegen sich im Abstand von etwa 5,0 m gegenüber. Die Westgalerie ist etwa 6,0 m lang. Die in zwei Kammern unterteilte Ostgalerie ist 4,6 m lang.

Etwa 1,3 km südwestlich liegt die Steinreihe von Barnasrahy. In deren Nähe der Tobernaveen stone.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Séan Ó Nualláin: The Central Court-Tombs of the North-West of Ireland In: The Journal of the Royal Society of Antiquaries of Ireland Bd. 106 1976, S. 92–117.

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 54° 16′ 37,2″ N, 8° 31′ 36,4″ W