Hauptmenü öffnen

Conservatorio Giuseppe Verdi

größte Musikhochschule Italiens, in Mailand
Conservatorio Giuseppe Verdi Mailand

Das Conservatorio Giuseppe Verdi in Mailand ist die größte Musikhochschule Italiens.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Gegründet durch ein königliches Dekret von 1807 zu Mailand, damals der Hauptstadt des napoleonischen Königreichs Italien, wurde es bald darauf im Gebäudekomplex der Chiesa di Santa Maria della Passione eröffnet. Im ersten Jahr wurden 18 weibliche und männliche Studierende aufgenommen.

Im Juni 1832 wurde dem damals 18-jährigen Komponisten Giuseppe Verdi die Aufnahme ans Konservatorium zur Ausbildung als Pianist wegen „fehlerhafter Handhaltung ohne Möglichkeit einer Korrektur“ und Überschreitung des Höchstalters (es betrug damals 14 Jahre) verweigert.[1] Kurz vor seinem Tod wurde die Musikschule nach ihm benannt.[2]

Schüler (Auswahl)Bearbeiten

Lehrer (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Man vermutet jedoch, dass in Wirklichkeit damals aus Platzmangel keine Schüler aufgenommen wurden, die nicht aus dem Lombardo Veneto stammten. Siehe 200. Geburtstag Giuseppe Verdis (Memento vom 8. August 2017 im Internet Archive) in: Mondo Italiano nel Mondo; abgerufen am 29. Juni 2017
  2. Biografie Verdis (italienisch)
  3. Alfredo Antonini in der Internet Movie Database (englisch)

Koordinaten: 45° 27′ 53,1″ N, 9° 12′ 13,8″ O