Communauté d’agglomération Creil Sud Oise

französischer Gemeindeverband

Die Communauté d’agglomération Creil Sud Oise ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté d’agglomération im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie wurde am 30. November 2016 gegründet und umfasst elf Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Stadt Creil.[2]

Communauté d’agglomération
Creil Sud Oise
Region(en) Hauts-de-France
Département(s) Oise
Gründungsdatum 30. November 2016
Rechtsform Communauté d’agglomération
Verwaltungssitz Creil
Gemeinden 11
Präsident Jean-Claude Villemain
SIREN-Nummer 200 068 047
Fläche 83,84 km²
Einwohner 88.008 (2019)[1]
Bevölkerungsdichte 1.050 Einw./km²
Website https://www.creilsudoise.fr/

Lage des Gemeindeverbandes
in der Region Hauts-de-France

Historische EntwicklungBearbeiten

Der Gemeindeverband entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2017 durch die Fusion der Vorgängerorganisationen

MitgliedsgemeindenBearbeiten

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Cramoisy 810 6,36 127 60173 60660
Creil 36.169 11,05 3.273 60175 60100
Maysel 230 3,78 61 60391 60660
Montataire 13.645 10,61 1.286 60414 60160
Nogent-sur-Oise 20.780 7,43 2.797 60463 60180
Rousseloy 299 3,93 76 60551 60660
Saint-Leu-d’Esserent 4.678 13,21 354 60584 60340
Saint-Maximin 2.847 12,44 229 60589 60740
Saint-Vaast-lès-Mello 1.041 7,94 131 60601 60660
Thiverny 1.075 2,09 514 60635 60160
Villers-Saint-Paul 6.434 5,00 1.287 60684 60870
Communauté d’agglomération
Creil Sud Oise
88.008 83,84 1.050 –  – 

QuellenBearbeiten

  1. www.collectivites-locales.gouv.fr
  2. CA Creil Sud Oise (SIREN: 200 068 047) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch)