Hauptmenü öffnen

Claudio Domenico Albini

italienischer römisch-katholischer Bischof

Claudio Domenico Albini (* Januar 1679; † 25. Juli 1744) war ein italienischer römisch-katholischer Bischof.

Albini wurde am 27. Februar 1736 zum Bischof von Lacedonia ernannt. Der spätere Heilige Gerardo Maiella, den Albini 1740 in einer Klosterkirche in Muro Lucano gefirmt hatte, trat, da seine Aufnahme bei den Kapuzinern abgelehnt wurde, bald danach in die Dienste des Bischofs, in denen er bis zum Tode Albinis verblieb.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Silvano Giordano: GERARDO Maiella, santo. In: Mario Caravale (Hrsg.): Dizionario Biografico degli Italiani (DBI). Band 53: Gelati–Ghisalberti. Istituto della Enciclopedia Italiana, Rom 1999.
VorgängerAmtNachfolger
Gennaro ScaleaBischof von Lacedonia
1736–1744
Tommaso Aceti